Personal: 24 neue „wertvolle Begleiter“

Alle diesjährigen Teilnehmer am Trainer-C-Breitenfußball-Lehrgang des Fußballkreises Berg haben ihre Prüfung erfolgreich abgelegt - Gratulation an Axel Leopold.

24 Trainer sind nun Inhaber der DFB-C-Breitenfußball-Lizenz. Bereits im November schlossen die Teilnehmer den 30 Unterrichtseinheiten umfassenden Baustein „Basiswissen“ ab. In den Räumlichkeiten der Spvg. Dümmlinghausen-Bernberg wurden durch das Referententeam um Kreisjugendwartin Conny Pothmann, den Vorsitzenden der Jugendspruchkammer Fabian Baldauf, den Mädchenbeauftragten Karl Fassbender und den jungen Mitarbeiterinnen Katja Böcker und Janine Röttger die Inhalte Trainings- und Bewegungslehre, Sportbiologie und -medizin, Psychologie/Pädagogik/Methodik, Rechtliche Grundlagen sowie Anforderungen an eine zeitgemäße Vereinsarbeit thematisiert.

Die weiteren Bausteine der Trainer C- Lizenz, das Kinder- und das Jugendtraining mit weiteren 80 Unterrichtseinheiten, wurden im Zeitraum Januar bis April absolviert. Die Ausbilder Siegbert Baier und Robert Böhm erarbeiteten mit den Teilnehmern die Themenschwerpunkte „Philosophie des Kinder und Jugendfußball“, „altersklassenspezifisches Training“ und die „Aufgaben eines Jugendtrainers“. Der Schiedsrichter-Lehrwart Markus Stenzel stand ebenfalls für die Schulung der Regelkunde zur Verfügung.

Großes Augenmerk wurde auf die praktische Umsetzung gelegt. So übernahmen das Team der DFB-Stützpunkttrainer um Hubert Moog, Eckhard Demmer, Horst Semrau, Torsten Hennecken, Tobias Schmidt sowie Fredi Hennecken die sportpraktische Ausbildung und zeigten Möglichkeiten für ein altersgerechtes Training auf. Das erlernte Wissen wurde gefestigt, praxisnah ausgeweitet und in einer abschließenden schriftlichen Prüfung abgefragt. Zum Ende der Ausbildung war jeder Teilnehmer aufgefordert, eine Trainingseinheit zu einem vorgegebenen Trainingsschwerpunkt vorzubereiten und unter Aufsicht des Verbandsportlehrer Markus Schenk, am Prüfungstag mit einer Mannschaft vorzuführen.

Alle Teilnehmer, darunter mit Melanie Rosenthal vom SV Wiedenest und Maren Barfknecht von der Union Blau Weiß Biesfeld erfreulicherweise auch wieder zwei Teilnehmerinnen, legten die Prüfung erfolgreich ab. Schenk nutzte den Prüfungstag, um den neuen Lizenz-Inhabern die letzten Tipps mit auf den Weg in die Vereine zu geben. „Wir sollten uns alle als ‚wertvolle Begleiter’ unserer Spieler und Spielerinnen sehen und die Förderung des oder der Einzelnen in den Vordergrund stellen. Ein guter Trainer, der alle Spieler und Spielerinnen vielseitig ausbildet, wird nicht verhindern können, dass seine Mannschaft auch mal ein Spiel gewinnt.“
Der Fußballkreis dankte dem Gastgeber SpVg Dümmlinghausen-Bernberg und insbesondere Jugendleiter Heinrich Peters für die hervorragende Verpflegung und Organisation. Dank der Unterstützung der Malteser Waldbröl und deren Ausbilder Frank Peterburs und Peter Hildebrand konnten die Teilnehmer den geforderten16-stündigen Erste Hilfe-Kurs ebenfalls absolvieren

Die erfolgreichen Kursteilnehmer sind:
Maren Barfknecht, Markus Liebrecht (beide Union Blau-Weiß Biesfeld), Benjamin Boschmann, Alexander Haas, Marc-André Simon, Christian Wilker, Christoph Haßler, Slobodan Milanovic, Paul Pasytsch (alle  SpVg Dümmlinghausen-Bernberg), Dirk Wohlfeil, Dirk Monheimius (beide FV Wiehl), Melanie Rosenthal, Klaus Lakenmacher, Domenic Otte (alle SV Wiedenest), Aytekin Mentese, Nevzat Tetik (beide SSV Bergneustadt), Frank Schoepe, Baskim Hajdini (beide DJK Gummersbach), Axel Leopold (BSV Bielstein), Heinz Butschko, Thomas Engelberth, Michael Krause (alle Spvg. Rossenbach), Hans-Georg Richert (VfL Engelskirchen) und Benjamin Kraus (TuS Belmicke-Benolpe).

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp