Organisation: Alles nur ein Spaß: Verein führt keine Gespräche mit asiatischen Investoren

Unser erster Vorsitzender Christof Fries weilte seit dem Wochenende zwar in Singapur, allerdings nicht, um Gespräche mit potenziellen Investoren zu führen. Die Nachricht, dass nach zahlreichen konstruktiven Gesprächen ein zusätzliches Budget im Raum steht, ist demnach schlichtweg ein Aprilscherz. Wir hoffen, du bist uns nicht allzu böse.

Mit dem diesjährigen Aprilscherz nahmen wir indirekt Bezug auf den Scherz aus dem Vorjahr. Damals hatten wir über einen zwielichtigen Investor und sein Engagement für unseren Verein berichtet, das die angebliche Insolvenz unseres Vereins zur Folge hatte. Sowohl die Meldung aus dem letzten Jahr als auch die Nachricht aus diesem Jahr waren frei erfunden und sind das Produkt der fantasievollen Gedanken unseres ersten Vorsitzenden. Unser Verein ist als einer der wenigen Clubs im Oberbergischen Kreis vollkommen schuldenfrei. Nicht zuletzt dank der rasant steigenden Mitgliederzahlen und der sehr positiven Entwicklungs-Prognosen sieht der Verein einer mehr als rosigen Zukunft entgegen.

Wie schon im letzten Jahr wollten das nicht alle glauben. Speziell auf Instagram funktionierte der Aprilscherz nämlich sehr gut. Vor allem die etwas jüngeren Abonnenten tappten dabei in die Falle. Wie auch immer deine Reaktion dabei letztlich ausfiel: wir hoffen, dich zumindest kurzzeitig etwas ins Grübeln gebracht und deine Sinne für bezahlten Kreisklassen-Fußball geschärft zu haben.

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp