Trainings- und Spielbetrieb: Damen kämpfen um den Hallentitel

Der Fußballkreis Berg führt das Endrundenturnier des Frauen-Hallenpokals am 7. Januar durch. Nachdem sich beim Qualifikationsturnier in Kürten die Teams aus Gummersbach, Engelskirchen, Rösrath und Derschlag durchgesetzt hatten, steht das Teilnehmerfeld für die Endrunde des Hallenkreispokals der Frauen fest.

16 Mannschaften kämpfen demnach am 7. Januar in der Gummersbacher Eugen-Haas-Halle um den Titel, darunter auch der Vorjahressieger VfB Kreuzberg. Die Gruppenspiele beginnen um 12 Uhr, das Finale soll gegen 18 Uhr angepfiffen werden. Für die vier besten Teams hat der Fußballkreis Berg eine Siegprämie von insgesamt 1.000 € ausgelobt.

Gruppe A
1. FFC Bergisch Gladbach (Landesliga)
TV Herkenrath (Kreisliga)
BSV Bielstein (Bezirksliga)
1. FC Gummersbach (Bezirksliga)

Gruppe B
Blau-Weiß Biesfeld (Landesliga)
SV Morsbach (Landesliga)
DJK SSV Ommerborn-Sand (Bezirksliga)
VfL Engelskirchen (Bezirksliga)

Gruppe C
TuRa Dieringhausen (Landesliga)
Eintracht Hohkeppel (Bezirksliga)
FV Wiehl (Bezirksliga)
Union Rösrath (Kreisliga)

Gruppe D
Rot-Weiß Eulenthal (Landesliga)
VfB Kreuzberg (Landesliga)
TuS Lindlar (Bezirksliga)
Borussia Derschlag (Kreisliga)

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp