Jahreshauptversammlung: Erfolgreiche Jahreshauptversammlung

Eine vergleichsweise ereignisreiche Jahreshauptversammlung liegt hinter dem Verein: neben der Entlastung und der Wiederwahl des Vorstands gab's auch Neuwahlen. Dazu wurde eine moderate Anpassung des Mitgliedsbeitrags beschlossen.

am

Trotz der geringen Anwesenheitsquote beschloss die Versammlung einige wichtige Punkte
Trotz der geringen Anwesenheitsquote beschloss die Versammlung einige wichtige Punkte

Zunächst wurde berichtet: nacheinander trugen der erste Vorsitzende Christof Fries, Geschäftsführer Alfred Lindemann und Kassierer Ernst-Dieter Noreikat ihre jeweiligen Jahresberichte vor. Bevor die Versammlung im Anschluss zu den Wahlen überging, wurde der Vorstand entlastet. Dabei fiel die Abstimmung der anwesenden Mitglieder zur Entlastung einstimmig aus.

Danach wurde gewählt. An den führenden Positionen änderte sich dadurch erst einmal nichts. Christof Fries (1. Vorsitzender), Alfred Lindemann (Geschäftsführer) und Ernst-Dieter Noreikat (Kassierer) wurden in ihren Ämtern bestätigt – allesamt einstimmig. Neu in den (erweiterten) Vorstand dazu kamen Holger Thönes (2. Vorsitzender), Cathrin Heim (Frauenwärtin), Rüdiger Brinkmann (Organisation & Strategie) und Florian Last (Sonderprojekte). Aus ihren Beisitzer-Ämtern ausschieden taten Sebastian Schumann (Marketing & Finanzen) und Eckhard Klees (Kunstrasenprojekt). Letztgenannter bleibt dem Verein aber weiterhin in offizieller Funktion erhalten und komplettiert den nun vierköpfigen Ältestenrat. Damit waren die Wahlen abgeschlossen.

Zum Schluss standen noch die Anträge und der Punkt Sonstiges auf der Tagesordnung. Dabei wurden der Versammlung zunächst insgesamt drei Anträge vorgelegt: neben der Einführung eines Leitbildes waren das selbst auferlegte Alkohol-Ausschenkverbot an Jugendspieltagen und die moderate Anpassung des Mitgliedsbeitrags von Interesse. Allen drei Anträgen wurde von den anwesenden Mitgliedern zugestimmt. Nachdem die letzten Punkte unter Sonstiges noch geklärt wurden, ging es schließlich zum gemütlicheren Teil des Abends über. Gemeinsam ließen die anwesenden Mitglieder bei dem einen oder anderen Gespräch den Abend ausklingen.