Bielsteiner Weihnachtsmarkt 2023 :Heiligabend ist nicht mehr weit

Wenn der Bielsteiner Weihnachtsmarkt stattfindet, ist Heiligabend nicht mehr weit. Zum letzten Adventswochenende vor Weihnachten findet am Burghaus Bielstein in besonderer Atmosphäre rund um das alte Gemäuer bereits seit 14 Jahren ein stilvoller Weihnachtsmarkt statt – diesmal am 16. und 17. Dezember. Vor und in dem adventlich geschmückten Burghaus finden die Besucher wieder viele Angebote, die zum Stöbern und Genießen einladen, und natürlich gibt es wieder ein sehr facettenreiches Bühnenprogramm.

Die offizielle Eröffnung des Bielsteiner Weihnachtsmarktes wird am Samstag um 16.00 Uhr durch den Bürgermeister der Stadt Wiehl, Ulrich Stücker, stattfinden. Aber schon ab 14.00 Uhr erklingt traditionelle weihnachtliche Blasmusik mit der „Siebenbürger Trachtenkapelle“ aus Gummersbach. Traditionell wird es auch mit dem „Posaunenchor Remperg“. Swingende Christmas-Songs hat die „Swing Company“ dabei, jazzige Weihnachtsmusik kommt von den  Musikern von „Jazz Prix“ – mit dem Bielsteiner Saxophonist Stephan Aschenbrenner. Selbst kölsche Kränzje klingen über den Burghaus-Hof wenn „mir2die2“ auftreten. Ganz junge Sängerinnen und Sänger sind dabei, wenn der Kinderchor AWO Kita „Johanna Kirchner“ Weihnachtslieder singt, aber auch der „Bielsteiner Männerchor“ hat ein weihnachtliches Repertoire eingeübt. Und am Samstagabend sorgt der „Nachtexpress“ wieder für weihnachtliche Partystimmung. Am Sonntag geht es um 11 Uhr wieder los.

 

Fast per Express können die Gäste anreisen, denn der Bergische Löwe fährt an beiden Tagen im Pendelverkehr über Wiehl, Alperbrück, Osberghausen und Weiershagen nach Bielstein mit viel Dampf über die landschaftlich besonders ansprechende Strecke. Bei winterlichen Temperaturen wärmt ein Winzerglühwein oder ein Schwedenpunsch an den Buden auf dem Weihnachtsmarkt auf, aber auch alkoholfreie Getränke sind im Angebot. Dazu vielleicht ein Flammkuchen, Wildspezialitäten, Grünkohl, Reibekuchen oder Spießbraten. Auch Süßes wie Hefeplätzchen oder Crêpes finden die Besucher in den Holzhütten rund ums Burghaus. Drinnen haben wieder die Damen vom „Frauenchor Oberbantenberg“ verschiedene Kuchen und einen leckeren Kaffee im Angebot. Im Foyer wird wieder durch die Briefmarkenfreunde ein Postamt eingerichtet, wo die Weihnachtspost für Verwandte, Freunde und Bekannte an diesen Tagen dort abgegeben werden kann. Extra für den Bielsteiner Weihnachtsmarkt wurde in diesem Jahr wieder ein eigener Sonderstempel kreiert.

So kurz vor Weihnachten kann rund um das Burghaus noch in aller Ruhe, beim gemütlichen Bummeln, so manches Weihnachtsgeschenk gefunden werden. Oder vielleicht auch noch etwas Deko für den Weihnachtsbaum. Selbst Krippen gibt es zu bewundern. Viel Kunsthandwerk und Hand- und Bastelarbeiten aus den verschiedensten Materialen: von Metall über Stoff oder Glas bis zu Holz. Und ein schönes warmes Schafsfell oder die Filzeinlagen für die neuen Winterstiefel, sind auch in den Holzbuden zu finden. Hier können sich die Besucher am Wochenende vor Heiligabend weihnachtlich einstimmen lassen.

Parkmöglichkeiten für die Besucher stehen in ausreichendem Maße in der Ortsmitte von Bielstein, dem Firmenparkplatz Kind & Co. sowie im Freizeitgelände zur Verfügung. Zur Durchführung des Weihnachtsmarktes wird die Straße „Am Rosenhang“ (Teilstück oberhalb des Burghauses) von Donnerstag, 14.12.2023, 8.00 Uhr bis Montag, 18.12.2023, 18.00 Uhr und die „Burgstraße“ (ab Einmündung der „Brindöpkestraße“ bis zur Einmündung „In der Kämpe“) von Freitag, 15.12.2023, 8.00 Uhr bis Montag, 18.12.2023, 18.00 Uhr gesperrt. Zeitgleich wird die „Florastraße“ zur bergauf führenden Einbahnstraße.

 

Informationen zum Autor

Redaktion

Zum Profil

Nach oben