Homburger Sparkassen-Cup: Presseempfang markiert Auftakt

Zum Auftakt des 9. Homburger Sparkassen-Cups fand der obligatorische Presseempfang statt. Christof Fries und Hartmut Schmidt eröffneten den Tag, an dem die Verantwortlichen der acht Homburger Vereine ihre Pläne und Ziele der kommenden Saison Preis gaben.

am

Der Presseempfang markiert den Auftakt des 9. Homburger Sparkassen-Cups
Der Presseempfang markiert den Auftakt des 9. Homburger Sparkassen-Cups

Nach einer kurzen Begrüßung ging Christof Fries dabei zunächst auf die Ereignisse in Nizza und der Türkei ein. Alle Verantwortlichen zeigten sich von den Ereignissen tief betroffen und stimmten darüber ein, dass vor dem Anpfiff des Eröffnungsspiels eine Schweigeminute gehalten wird. Im Anschluss übernahm Hartmut Schmitt, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse der Homburgischen Gemeinde, das Wort und begrüßte alle Vereine recht herzlich zum beliebtesten Fußballturnier im Oberbergischen. Anschließend erläuterte Schmitt die zahlreichen Neuerungen des Turniers: so ging er beispielsweise darauf ein, dass in diesem Jahr erstmals Platzierungsspiele stattfinden werden und das Preisgeld von bisher 3100 Euro auf insgesamt 3850 Euro erhöht wurde. Zum Schluss übergab Schmitt das Wort schließlich an die Pressevertreter, die den Trainern bzw. Vertretern verschiedene Fragen zu Plänen und Zielen, aber auch zu den Favoriten auf den Homburger Titel stellte. Dabei fielen bei nahezu allen Verantwortlichen immer wieder die Namen des FV Wiehl und des SSV Nümbrecht.