Rosenmontagszug: Jecke Karnevalisten reißen Bielstein ab

Bei wunderbaren Temperaturen feierten zahlreiche jecke Oberberger einen großartigen und bunten Bielsteiner Rosenmontagszug, darunter war auch unser Verein mit einer großen Fußgruppe. Mehr als 60 jecke Mitglieder warben in Zwergen- und Greis-Kostümen und mit dem eigens aufgestellten Motto „Über 500 Mitglieder: Oh, wie nice - vom wilden Zwerg bis zum Fußballgreis!” für den Verein.

Mit etwa 60 Zwergen und Zwerginnen eroberte man das Bielsteiner Zentrum und verteilte massenhaft Kamelle an die zahlreichen Zuschauer
Mit etwa 60 Zwergen und Zwerginnen eroberte man das Bielsteiner Zentrum und verteilte massenhaft Kamelle an die zahlreichen Zuschauer

Wie bereits in den Jahren zuvor trafen sich unser Organisationsteam bereits sehr früh, um noch die letzten anstehenden Vorbereitungen für den Zug zu tätigen. Dabei war es in diesem Jahr erstmals unser Wunsch, beim Zug nicht an vorderster Stelle zu gehen. Stattdessen wollten unsere circa 60-köpfige Fußgruppe den Zug aus seinem Zentrum heraus erleben. Unter dem Motto „Über 500 Mitglieder: Oh, wie nice - vom wilden Zwerg bis zum Fußballgreis!” zogen unsere Jecken hierbei mit bunten Zwergen- und Greis-Kostümen am Busbahnhof die Schlanderser Straße entlang. Wie schon in den Vorjahren sahen sich unsere zahlreichen Kamellewerfer auf Höhe des Busbahnhofes einer enormen Menschenmenge konfrontiert und blickten hierbei nicht nur in viele hungrige Gesichter, sondern auch in überraschend viele funkelnde Kinderaugen. Gegen 16:45 Uhr war der Zug schließlich auch schon wieder vorbei, sodass es den Tross zurück zu seinem Ursprung verschlug.

Noch einige Minuten nach Ende des Zugs waren unsere Mitglieder im Vereinshaus anzutreffen. Sie feierten zusammen mit den angrenzenden Gruppen noch eine ganze Zeit lang und lösten sich erst gegen 18 Uhr in die umliegenden Kneipen auf.

Zum Fotoalbum

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp