Einweihungsfeier: Stützpunkt des Fußballkreises Berg feiert Einweihung in Bielstein

Der Stützpunkt des Fußballkreises Berg hat seine neue Heimat in Bielstein gefunden. An diesem Sonntag fand nun die offizielle Einweihung statt. Zahlreiche Zuschauer kamen nach Bielstein, um den Begegnungen zwischen den Stützpunktmannschaften der Region beizuwohnen.

am Fotograf: Benjamin Gries

Der Stützpunkt des Fußballkreises Berg feierte eine gelunge Einweihungsfeier in Bielstein
Der Stützpunkt des Fußballkreises Berg feierte eine gelunge Einweihungsfeier in Bielstein

Verbreitung

Teilen Weiterleiten

Den Anfang machten die Kicker der Jahrgänge 2004. Nach zahlreichen sehenswerten Spielzügen, die in tollen Torabschlüssen und Toren mündeten, kamen die Sieger am Ende vom Stützpunkt Olpe. Im Anschluss ging es weiter mit den Spielen des Jahrgangs 2003. Dabei agierten alle Mannschaften mit viel Verstand und Herz und kämpften bis zur letzten Sekunde. Am Ende konnte sich der Stützpunkt Sieg gegen die hochklassige Konkurrenz (u.a. 1. FC Köln) durchsetzen.

Am Nachmittag traten schließlich die Mannschaften des Jahrgangs 2001 gegeneinander an. Ehe die Jungs allerdings von der Leine gelassen wurden, stand zunächst noch der offizielle Teil an. Zahlreiche Politiker und Verbandsvertreter waren nach Bielstein gekommen, um der Einweihung des Stützpunktes beizuwohnen. In ihren kurzen, aber durchaus charmanten Reden bedankten sich die Verantwortlichen zunächst bei den bisherigen Stützpunktstandorten Bergneustadt und Nümbrecht. Im Anschluss wendeten sie sich den Bielsteinern zu und lobten den neuen Standort an der Jahnstraße speziell für seine gute Anbindung und die tolle Platzanlage. Zum Schluss wagte die Bundestagsabgeordnete Frau Engelmeier noch einen Blick in die Zukunft. So wünschte sich die charmante Politikerin nicht weniger, als in zehn bis fünfzehn Jahren vom ersten Nationalspieler aus dem Stützpunkt des Fußballkreises Berg zu hören.

Kurze Zeit später war der offizielle Teil schon wieder beendet, sodass sich die Zuschauer wieder mit hochklassigem Fußball auseinandersetzen durften. Mit den notwendigen Räumen ausgestattet – die Spiele wurden nun über den ganzen Platz ausgetragen – kombinierten sich die Kicker des Jahrgangs 2002 zu zahlreichen Möglichkeiten, die oftmals in wunderschönen Toren mündeten. Der Stützpunkt Bonn entschied die meisten Spiele für sich und gewann das Turnier daher am Ende auch verdient. Der Schlusspunkt des Tages war schließlich den Kickern des Jahrgangs 2000 vorbehalten: in einem Einlagespiel traf die U15 des Stützpunkts Berg auf die U15 des Stützpunkts Bonn. Nach einem hochklassigen Spiel schlugen die Bonner die Gastgeber deutlich mit 7:2.

Am Ende war die Eröffnung des Stützpunktes für alle Spieler und Besucher ein voller Erfolg. Für die Zukunft wünschen wir dem Stützpunkt Berg in seiner neuen Heimat viel Erfolg.

Zum Fotoalbum