Alte Herren (Kreismeisterschaft): Wahnsinn! Mannschaft nach verrücktem Spiel im Viertelfinale!

Was für eine Partie: Nach einem verrückten Spiel und mehrmaligem Rückstand zeigen unsere Alten Herren gegen die DJK Gummersbach große Moral, erkämpfen sich kurz vor Schluss noch den Ausgleich und schießen den Gastgeber in der Verlängerung mit 7:3 (1:2, 3:3) am Ende mehr oder weniger ab. Ronnie Ronald Vedad Schmidt (2), Holger Schulte (3) und Sven Wagener (2) treffen für den BSV Bielstein.

Die Erfolgsgeschichte unserer Alten Herren setzt sich auch in Gummersbach fort
Die Erfolgsgeschichte unserer Alten Herren setzt sich auch in Gummersbach fort

Dabei erwischten die Gummersbacher den etwas besseren Start und ließen die Kugel gut durch die eigenen Reihen laufen. Tore waren allerdings zunächst Mangelware – zumindest bis zur 30. Minute. Dann trafen die Gummersbacher innerhalb von einer Minute gleich zwei Mal – zunächst durch einen Strafstoß, unmittelbar danach durch einen schnellen Abschluss nach einem erpressten Ball. Die Antwort der Bielsteiner dauerte jedoch nicht lang: Ronnie Ronald Vedad Schmidt traf noch vor der Pause zum sehr wichtigen Anschlusstreffer.

Als Ronnie zwei Minuten nach der Halbzeit mit seinem zweiten Tor den Ausgleich erzielte, schien das Spiel wieder vollkommen offen zu sein. Leider zeigten sich die Gummersbacher aber unbeeindruckt und trafen eine Viertelstunde später zur neuerlichen Führung. Unsere Alten Herren reagierten und brachten mit Holger Schulte (für Markus Gehle) und dem angeschlagenen Mohamed Imharraf (für Carsten Fricke) frischen Wind in die Partie. Das sollte Wirkung zeigen: als viele Gummersbacher Zuschauer schon mit dem Sieg ihrer Mannschaft gerechnet hatten, schlug der eingewechselte Holger Schulte noch einmal zu und traf zwei Minuten vor Schluss zum viel umjubelten Ausgleich der Bielsteiner.

Dieser Ausgleich zeigte endlich die erhoffte Wirkung bei den Gummersbachern. Während die Gastgeber nun komplett einbrachen, spielten sich unsere Alten Herren in der Verlängerung in einen absoluten Rausch und trafen in Person von Sven Wagener und Holger Schulte noch jeweils zwei Mal das Tor. Am Ende zeigte die nicht vorhandene Anzeigetafel ein 7:3 (!) Sieg für unsere Alten Herren an.

Nach dem Ausgleich zwei Minuten vor Schluss war das Glück heute sicherlich ein Stück weit auf unserer Seite. Nichtsdestotrotz steht nach einer echten Leistungsexplosion in der Verlängerung ein am Ende auch in dieser Höhe verdienter Sieg zu Buche, durch den unsere Alte Herren ins Viertelfinale der Kreismeisterschaft einziehen. Dort treffen unsere Männer auf die Borussia Derschlag – leider zum dritten Mal in Folge auswärts. Die Mannschaft freut sich aber über zahlreiche Unterstützung vor Ort.

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp