Damen (Bezirksliga): Berauschende Vorstellung gegen Oberpleis zum Auftakt

Zum Auftakt der neuen Saison zeigen unsere Damen im Duell Aufsteiger gegen Absteiger eine berauschende Leistung und gewinnen dank eines echten Feuerwerks auch in dieser Höhe verdient mit 13:0 (5:0) gegen den TuS Oberpleis. Chiara Schwarzloh (4), Elena Schwarzloh (3), Annalena Müllenmeister (2), Katrina Schneider (2) und Tatjana Rosenthal (2) treffen für den BSV Bielstein.

Wenig beschäftigt: Tanja beobachtet das offensive Treiben ihrer Mannschaft
Wenig beschäftigt: Tanja beobachtet das offensive Treiben ihrer Mannschaft

Die Mannschaft spielte von Beginn an konzentriert und ließ den Gegner aus Oberpleis von Beginn an nicht zur Entfaltung kommen. Während unsere Damen zahlreiche schöne Kombinationen zeigten und dadurch zu zahlreichen Chancen kamen, lief der Gegner, der mit nur 10 Spielerinnen angereist war, die meiste Zeit nur hinterher. So dauerte es nur fünf Minuten, ehe die Bielsteinerinnen den ersten Treffer in der Bezirksliga seit dem Abstieg vor einem Jahr erzielen durften: Chiara schob den Ball aus kurzer Distanz zum 1:0 ins Netz. Der Bann war gebrochen, was die Bielsteinerinnen dazu nutzten, das Ergebnis fortan weiter in die Höhe zu schrauben. Nur wenige Minuten nach dem Führungstreffer konnte sich Annalena gegen gleich mehrere Gegenspielerinnen durchsetzen und den Ball aus der Distanz zum 2:0 unter die Latte ins Tor dreschen. Die Tore fielen nun im Minutentakt: zunächst erhöhte Katrina aus dem Getümmel heraus auf 3:0. Im Anschluss nahm Elena aus der Distanz Maß und stellte das Ergebnis auf 4:0. Kurz vor der Pause erzielte Katrina nach einer schönen Kombination über Außen das 5:0.

Für den zweiten Durchgang gab der Trainer das Ziel aus, noch mehr Gas zu geben und somit etwas fürs Torverhältnis zu tun. Das gelang. Dabei war es zunächst erneut Annalena, die sich auf den Außen wie so oft im Laufduell durchsetzte und einen mustergültigen Pass in die Mitte spielte. Dort stand Chiara goldrichtig, um den Ball zum 6:0 einzuschieben. Spätestens jetzt ergaben die Gäste, die sich während des gesamten Spiels sehr fair verhielten, ihrem Schicksal. Wenige Minuten nach dem sechsten Treffer erhöhte Chiaras Schwester Elena auf 7:0. Kurze Zeit später marschierte Elena ein zweites Mal relativ unbedrängt durch die Mitte und erzielte das 8:0. Tatjana stellte wenige Minuten später mit einem Doppelpack auf 10:0. Die Damen ließen auch danach nicht locker und erzielten mit einem weiteren Doppelpack – dieses Mal von Chiara – die Tore 11 und 12. Der Schlusspunkt war schließlich Annalena vorbehalten, die mit einem schönen Tor das 13:0 und damit zugleich den Endstand markierte.

Unter dem Strich steht ein ungefährdeter und beeindruckender Sieg, der auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung geht und durch den sich unsere Damen eindrucksvoll in der Bezirksliga zurückmelden. Diese Leistung gilt es nun zu bestätigen. Bereits am Dienstag hat man dazu die Möglichkeit. Dann kann man mit einem Sieg gegen Süng ins Halbfinale des Kreispokals einziehen. Anstoß ist um 19:30 Uhr in Süng.

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp