Damen (Bezirksliga): Geschlossene Mannschaftsleistung bei verdientem Derbyerfolg

Im Derby gegen den FV Wiehl zeigen unsere Damen über die gesamte Distanz eine geschlossene Mannschaftsleistung, siebzig Minuten tollen Fußball und dreiundneunzig Minuten wahre Leidenschaft und gewinnen am Ende vollkommen verdient mit 2:1 - Mannschaft lässt sich auch von fragwürdiger Elfmeterentscheidung nicht aus dem Konzept bringen - Ira Wagner und Chiara Schwarzloh treffen für den BSV Bielstein.

Unsere Damen waren den Gastgebern heute stets überlegen und gewannen daher verdient
Unsere Damen waren den Gastgebern heute stets überlegen und gewannen daher verdient

Die Mannschaft legte von Beginn an gut los und ließ die starken Wiehler Einzelspielerinnen in Halbzeit 1 nicht ein einziges Mal zur Entfaltung kommen. Stattdessen übernahm man selbst von Minute zu Minute immer mehr die Initiative und erspielte sich gleich reihenweise gute Torchancen. Eine davon konnte Flügelflitzerin Ira Wagner nach Vorarbeit von Chiara Schwarzloh zur 1:0 Führung nutzen. Wenige Minuten später ging es zur Halbzeit in die Kabinen.

Nach der Pause dann ein ähnliches Bild: während die Wiehlerinnen weiterhin verunsichert agierten, drückten unsere Damen noch stärker aufs Gaspedal. So zwang man die Wiehlerinnen gleich vom Anstoß weg zu einer Verkettung von individuellen Fehlern und wurde dafür mit einem Eckball von der linken Seite belohnt. Den von Rebecca Boxberg getretenen Eckstoß wuchtete Anika Bruch schließlich aus kurzer Distanz zum viel umjubelten 2:0 ins Tor. Leider hatte der Schiedsrichter etwas gegen eine beruhigendere Führung der Bielsteinerinnen und entschied stattdesen auf Foulspiel im Fünfmeterraum. Beeindruckt von dieser Entscheidung zogen sich die Mädels immer mehr zurück und ließen die Wiehlerinnen etwas besser ins Spiel kommen – ohne allerdings die ganz dicken Möglichkeiten zuzulassen. Eine höchst strittige Elfmeterentscheidung sorgte dann schließlich für einigen Verdruss im Bielsteiner Lager: Nach einem Foulspiel von Elena Heßlenberg zwei Meter vor der Strafraumgrenze entschied der ansonsten ordentlich pfeifende Schiedsrichter zum Entsetzen aller Beteiligten und der Belustigung des Wiehler Trainers auf Elfmeter für Wiehl. Die Wiehler Kapitänin Kim Bergerhoff ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte vom Punkt sicher zum 1:1. Das Spiel war nun ausgeglichen und die vielen mitgereisten Bielsteiner Zuschauer glaubten schon, dass die Mannschaft wie schon im letzten Jahr durch eine strittige Entscheidung vom Derbysieg abgehalten werden würde. Dann aber belehrten die teils neu formierten, teils alt bekannten Bielsteiner Damen ihre Zuschauer und sorgten für einige überraschte und fröhliche Gesichter. Nur eine Minute nach dem Ausgleich schloss Chiara Schwarzloh einen Angriff über Rebecca Boxberg und die eingewechselte Katrina Schneider zur viel umjubelten 2:1 Führung ab. Obwohl beide Mannschaften danach noch den einen oder anderen Schuss ablassen konnten, blieb es am Ende beim verdienten 2:1 Sieg für den BSV Bielstein.

Nach 90 hart umkämpften Minuten steht ein hochverdienter Derbyerfolg für den BSV Bielstein zu Buche. Dabei ließ sich die Mannschaft auch von strittigen Entscheidungen nicht aus dem Konzept bringen und überzeugte nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch. Der Auftritt macht Mut für die kommenden Spiele der noch jungen Saison.

Tore
1:0 Ira Wagner (45., Chiara Schwarzloh)
1:1 Kim Bergerhoff (78.)
2:1 Chiara Schwarzloh (79., Katrina Schneider)

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp