Damen (Bezirksliga):Kantersieg gegen Dieringhausen

Im Spiel gegen die TuRa Dieringhausen zeigen unsere Damen viel Spielfreude und gewinnen am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 14:1.

Unsere Damen zeigten im Spiel gegen Dieringhausen eine gute Leistung
Unsere Damen zeigten im Spiel gegen Dieringhausen eine gute Leistung

Es war von Anfang an ein Spiel, das von unserer Mannschaft komplett dominiert wurde. Unsere Damen ließen den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen und beherrschten das Spielgeschehen damit komplett. Nach einer Ecke spielte die Gegnerin den Ball mit der Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelte unsere Kapitänin Rebecca eiskalt zum 1:0. Nun kombinierte man sich weiter durch die gegnerische Defensive. Nach einer Spielverlagerung von Jenny war Annalena durch und schob den Ball zum 2:0 ins Tor. Nach Vorarbeit von Annalena machte Janin kurz darauf das 3:0. Dieselbe Torschützin erhöhte das Ergebnis nach zwei Freistößen von Marén und Annalena noch vor der Pause auf 6:0 und fabrizierte damit ein lupenreinen Hattrick.

Im zweiten Durchgang erhöhte unsere Damen dann noch einmal den Druck und ließen nicht locker. Nach einem Fehler in der gegnerischen Abwehr stand Janin vor dem leeren Tor und schob den Ball zum 7:0 ins Netz. Die Damen spielten sich jetzt in einen absoluten Rausch und ließen den Gegner garnicht mehr zur Entfaltung kommen. Chiara erhöhte mit einem Doppelpack nach Vorarbeit von Jenny und Katrina binnen vier Minuten auf 9:0. Nach einer Ecke von Chiara stand Anna Krämer alleine im Strafraum und machte ihr erstes Tor für die Damen. Durch ein Doppelpack von Annalena nach Vorarbeit von Jenny und Marén schraubte sie das Ergebnis auf 12:0. Da war aber noch nicht genug. Nun wurde Annalena auf rechts geschickt und sie spielte im Rückraum Jenny an, die mit einer Direktabnahme das 13:0 erzielte. Jetzt kam Dieringhausen noch mal in unsere Hälfte und erzielte durch ein Alleingang den Ehrentreffer. Den Schlusspunkt in einer starken Partie unserer Damen setzte Chiara nach Vorarbeit von Jennifer und machte so den Endstand von 14:1.

Nächste Woche fährt man nach Bergisch Gladbach und hofft auf die nächsten Punkte.

Nach oben