Damen (Bezirksliga): Kantersieg gegen schwaches Dürscheid

Im Spiel gegen die DJK Dürscheid lassen unsere Damen überhaupt nichts anbrennen und gewinnen auch in dieser Höhe verdient mit 8:0 (3:0).

Einseitige Angelegenheit: Unsere Damen hatten mit dem Gast aus Dürscheid keine Probleme
Einseitige Angelegenheit: Unsere Damen hatten mit dem Gast aus Dürscheid keine Probleme

Dabei erwischten unsere Damen einen perfekten Start: Zunächst stand Andrea Lurz nach einer Ecke von Annalena Müllenmeister allein im Strafraum und machte mit einer Direktabnahme das frühe 1:0. Kurz darauf setzte sich Chiara Schwarzloh das erste Mal gut über außen durch, spielte den Ball in den Rückraum zu Annalena Müllenmeister, die den Ball auf Jenny Bujock weiterleitete. Jenny hatte schließlich keine Mühe und erhöhte auf 2:0. Doch es kam noch besser: Nachdem sich Gina Krämer auf links gut durchsetzte, spielte sie ein scharfen Ball in den Strafraum, wo Chiara Schwarzloh goldrichtig stand und zum 3:0 einnetzte. Bis zur Halbzeit spielten sich unsere Damen noch einige Chancen heraus, blieben im Torabschluss aber etwas unglücklich. So ging man mit dem Drei-Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang machte man da weiter, wo man im ersten Durchgang aufgehört hatte. Janin Günther stellte nur kurz nach Wiederbeginn auf 4:0, nachdem sich Chiara Schwarzloh über außen gut durchgesetzt hatte. Wenig später schickte Annalena Müllenmeister Chiara Schwarzloh auf die Reise, die mit einem Schuss ins lange Ecke auf 5:0 erhöhte. Der Widerstand der Gäste war nun endgültig gebrochen und unsere Damen erhöhten noch einmal den Druck. Nach 75 Minuten spielte Chiara Schwarzloh erneut Janin Günther frei, die den Ball nur noch über die Linie ins leere Tor spielen musste. Nur fünf Minuten später erhöhte die Vorlagengeberin höchstpersönlich auf 7:0. Die letzte Aktion im Spiel gehörte Annalena Müllenmeister: Nach Vorarbeit von Chiara Schwarzloh setzte sie den Ball aus der Distanz zum 8:0 unter die Latte.

Am Ende steht ein verdienter Sieg zu Buche. Jetzt steht erst einmal wieder eine Pause aufgrund der Herbstferien bevor. Danach ist man zu Gast bei der TuRa Dieringhausen. 

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp