Damen (Bezirksliga): Klarer Erfolg gegen Kreuzberg

An diesem Wochenende gastieren unsere Damen in Kreuzberg und gewinnen nach einem einseitigen Spiel verdient mit 7:0 (3:0). Chiara Schwarzloh (2), Janin Günther (2), Annalena Müllenmeister, Andrea Lurz und Isabelle Schmitz treffen für den BSV Viktoria Bielstein.

Unsere Damen erwischten einen perfekten Start und gingen mit ihrer ersten Chance nach nur drei Minuten gleich in Führung. Janin Günther hatte in der Situation gut nachgesetzt, sich den Ball erkämpft und ihn schließlich abgeklärt ins Tor geschoben. Nach dem guten Start wollten unsere Damen schnell nachlegen, taten sich mit zunehmenden Spielverlauf aber immer schwerer und passten sich dem Gegner auch immer mehr an. Es benötigte eine Einzelaktion von Chiara Schwarzloh, um mehr Ruhe in das Spiel zu bringen – mit einem Distanzschuss erhöhte sie auf 2:0. Danach agierten die Bielsteinerinnen zwar ruhiger, aber immer noch sehr fahrig, sodass sich kaum Möglichkeiten ergaben. Es bedufte einer Standardsituation, um das dritte Tor zu erzielen: Nach einer Ecke bekam Kreuzberg den Ball nicht geklärt, was Isabelle Schmitz mit ihrem ersten Tor im Seniorenbereich zu nutzen wusste. Kurz darauf war Halbzeit.

Nach einer knackigen Halbzeitansprache wollten es unsere Damen im zweiten Durchgang besser machen und mehr Dominanz entfachen. Die Mannschaft erhöhte den Druck dann auch merklich, erspielte sich mehr Chancen und zeigte auch anspruchsvolle(re) Kombinationen. Annalena Müllenmeister erhöhte mit einem Distanzschuss auf 4:0. Kurz darauf war es erneut Janin Günther, die mit ihrem zweiten Tor auf 5:0 erhöhte. Das Spiel war längst entschieden, doch unsere Damen gaben weiterhin Gas und beherrschten das Spiel nach Belieben. Nach einer guten Kombination durch die Mitte machte Andrea das 6:0 und damit ebenfalls ihr erstes Saisontor. Der Schlusspunkt war schließlich wiederum Chiara Schwarzloh vorbehalten, die einen schönen Steilpass in die Tiefe erlief und die gegnerische Torhüterin mit einer tollen Finte überspielte.

Am Ende steht ein deutlicher Erfolg gegen Kreuzberg zu Buche, der zu keiner Zeit wirklich gefährdet war. In zwei Wochen geht es mit dem Spiel gegen die Zweitvertretung von Union Biesfeld weiter. Dort wird eine andere Leistung vonnöten sein, um nach neunzig Minuten feiern zu können. Anstoß ist um 17:00 Uhr in der Dr Kind Arena.

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp