Damen (Bezirksliga): Knapper Sieg auf ungewohntem Geläuf

Im Abendspiel in Ommerborn-Sand tun sich unsere Damen auf ungewohntem Geläuf sehr schwer, gewinnen am Ende aber dennoch knapp mit 1:0 (0:0).

Auf dem Hybridrasen in Ommerborn-Sand kamen unsere Damen zunächst überhaupt nicht klar
Auf dem Hybridrasen in Ommerborn-Sand kamen unsere Damen zunächst überhaupt nicht klar

Unsere Damen fanden zunächst nur schleppend in das Spiel herein und hatten viel mit dem schwer zu spielenden Untergrund zu kämpfen. Weil auch den Gastgebern wenig gelang, bot sich den mitgereisten Zuschauern zunächst ein zerfahrenes Spiel mit wenig Torraumszenen. Ab der 20. Minute gewöhnten sich unsere Damen allmählich an das Geläuf und übernahmen fortan die Kontrolle über das Spiel – leider zunächst ohne Erfolg. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang war Sand dann die aktivere Mannschaft, wobei auch die Gastgeber nur wenig Torabschlüsse verzeichnen konnten. Nach einem guten Freistoß von Marén Petersdorf stand Jenny Bujock dann auf einmal komplett blank im gegnerischen Sechzehner. Jenny nahm den Ball volley und ließ so der Torhüterin keine Chance. Das 1:0 brachte dann für einen kurzen Moment etwas Ruhe ins Spiel der Bielsteinerinnen, die in der Folge wieder die Kontrolle über das Spiel an sich rissen. In den Schlussminuten versuchte Sand zwar noch einmal alles, um den Ausgleich zu erzielen, kam aber nicht mehr richtig gefährlich vor das Bielsteiner Tor.

Am Ende gewinnt man trotz eines eigentlich klassischen Unentschiedenspiels mit 1:0 und empfängt am Sonntag nun den Tabellendritten aus Morsbach. Anstoß ist um 17:00 Uhr. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung vor Ort. 

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp WhatsApp