Damen (Bezirksliga): Mannschaft schlägt Ommerborn-Sand deutlich

Im Spiel gegen den direkten Konkurrenten aus Ommerborn-Sand zeigen unsere Damen eine fast durchgängig gute Leistung und gewinnen verdient mit 6:1 (2:1). Annalena Müllenmeister, Katrina Schneider, Chiara Schwarzloh (2), Lisa Hasenburg und Elli Schwarzloh treffen für den BSV Bielstein.

Von Beginn an zeigten unsere Damen, in welche Richtung es gehen soll. So setzte man sich direkt in der gegnerischen Hälfte fest und spielte konsequent nach vorne. Nach einen schönen Ball in die Tiefe überlief Annalena Müllenmeister ihre Gegenspielerin und verwandelte den Ball souverän zum 1:0 ins Tor. Der Ball lief nun immer besser in den eigenen Reihen. Nachdem man sich über die Außenbahn durchgesetzt hatte, konnte Katrina Schneider den scharf reingespielten Ball zum 2:0 ins Tor befördern. In der Folge wurden unsere Damen unkonzentrierter und brachten sich dadurch immer wieder selbst in Schwierigkeiten. Das wurde bestraft: kurz vor der Pause kam Sand aus dem Gewühl heraus zum 2:1 Anschlusstreffer.

Das Tor gab den Gästen, die fortan mächtig Druck machten und unbedingt den Ausgleich erzielen wollten, großen Auftrieb. Der Aufwand wäre auch fast belohnt worden: die Bielsteinerinnen hatten Glück, dass Sand kurz nach der Pause nur das Aluminium traf und bei einem Alleingang auf das Bielsteiner Tor nur daran scheiterte, den Ball im Tor unterzubringen. Vor allem die letztgenannte Aktion war ein Weckruf für unsere Damen, die den Druck fortan wieder etwas erhöhten. Chiara Schwarzloh war es schließlich, den Gästen mit einem Doppelpack den Zahn zu ziehen und das Resultat auf 4:1 zu erhöhen. Der Ball lief jetzt wieder gut durch die eigenen Reihen. Auch hinten stand man nun wieder deutlich sicherer, sodass nichts mehr anbrannte. Lisa Hasenburg mit einem Distanzschuss und Elli Schwarzloh mit einem Strafstoß nach Foul an Isabelle Schmitz stellten den Endstand her. Unmittelbar darauf pfiff der gute Schiedsrichter die Partie ab.

Am Ende steht ein verdienter Sieg zu Buche, der letztlich auch in dieser Höhe verdient ist. Unsere Damen leisteten sich nur kurz vor und nach der Halbzeit eine kurze Schwächephase, was aber fast sofort bestraft worden wäre. Durch den Sieg setzen sich unsere Damen nun aber im oberen Tabellendrittel fest. Nächste Woche geht es zur Zweitvertretung von Bergisch Gladbach. Im Rheinisch-Bergischen wollen unsere Damen die nächsten Punkte einfahren. Anstoß ist um 12:45 Uhr.

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp