Damen (HKM): Damen rocken Hallenkreismeisterschaft und werden Vizemeister

Bei der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft zeigen unsere Damen eine überragende Leistung und werden nach spannenden Spielen am Ende Vizemeister. Derbysiege über Wiehl und Drabenderhöhe bilden den Höhepunkt.

In der Nümbrechter Sporthalle sorgten unsere Damen für mächtig Furore und wurden nach einer grandiosen Leistung Vizemeister
In der Nümbrechter Sporthalle sorgten unsere Damen für mächtig Furore und wurden nach einer grandiosen Leistung Vizemeister

Nach kleinen Startschwierigkeiten (0:0 gegen Holpe-Steimelhagen) drehten unsere Damen mächtig auf und besiegten erst starke Süngerinnen und später schwache Wiehlerinnen jeweils mit 1:0. Ab der Zwischenrunde kamen unsere Damen dann richtig in Fahrt, schlugen Bröltal und Dieringhausen klar und sicherten sich mit einem Last-Minute-Treffer ein Remis gegen Rösrath. Im Halbfinale war es schließlich Elena Schwarzloh vorbehalten, zwölf Sekunden vor dem Schlusspfiff den 2:1-Siegtreffer über die Überraschungsmannschaft aus Reichshof zu erzielen. Im Finale traf man dann schließlich auf die ebenfalls unbesiegten Seriensiegerinnen aus Bergisch Gladbach und musste sich am Ende klar geschlagen geben. Der Euphorie tat das aber keinen Abbruch. „Das ist ein Riesenerfolg und die Mannschaft hat es sich verdient. Alle kämpfen bis zum Schluss und das hat uns ins Finale gebracht. Das war ein toller Start ins Jahr“, will Trainer Carsten Fricke den Schwung mit in die Rückrunde nehmen, damit der Aufsteiger in der Bezirksliga weiter für Furore sorgt.

Die Finalpleite wurde mit 300 Euro versüßt, dazu gab es viele Sympathien für unsere großartige Damenmannschaft.

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp