Damen (Bezirksliga): Schwache Chancenverwertung bei Sieg über Menden

Nach einer dreiwöchigen Pause greifen unsere Damen am Sonntag erstmals wieder aktiv ins Geschehen ein und besiegen den SSV Menden 3 verdient mit 4:1. Janin Günther, Christina Rolland und Chiara Schwarzloh (2) treffen für den BSV Viktoria Bielstein.

Unsere Mannschaft hatte das Spiel von Anfang an unter Kontrolle und erspielte sich zahlreiche Chancen. Es dauerte aber eine gewisse Zeit bis zum 1:0. Nach einer guten Kombination brachte Chiara den Ball von der rechten Seite vor das Tor, wo Janin den Ball zum 1:0 im Tor unterbrachte. Menden setzte nur auf Konter, kam aber selten durch. Aber dann nutzten sie eine Unaufmerksamkeit und kamen plötzlich zum 1:1. Das änderte aber nichts am Spielverlauf, unsere Mannschaft spielte immer weiter nur in eine Richtung und kam weiter zu zahlreichen Chancen, die allesamt liegen gelassen wurden. Nachdem man sich erneut über die rechte Seite durchkombinierte, war es Annalena die eine scharfe Flanke vor das Tor spielte. Da war nun Christina zur Stelle, die uns mit ihrem ersten Saisontor dann wieder in Führung brachte. Kurz darauf wurde Chiara steil in die Tiefe geschickt. Sie wurde von ihrer Gegenspielerin am Trikot gezogen, der gute Schiedsrichter entschied auf eine Notbremse und schickte die Gegenspielerin mit Rot vom Platz.

Im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern dann eine Spiel in eine Richtung und man hatte Torchancen für mehrere Spiele, die leider mit genutzt wurden. Wiederum nach einer flachen Flanke von Annalena, sprintete Chiara in den Ball und brachte diesem zum 3:1 im Tor unter. Chiara erhöhte noch auf 4:1 als sie den Ball von der linken Seite auskommend annahm und ihr Gegenspielerin ins leere laufen lassen hat, netzte sie ins kurze Eck ein.

Am Ende steht ein klarer Sieg, der auch um einiges höher ausfallen hätte können. Das große Manko in diesem Spiel war eindeutig die Chancenverwertung. Nächste Woche empfängt man dann die Mannschaft aus Dürscheid in der Dr. Kind Arena. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung vor Ort freuen.

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp