Damen (Kreisliga A): Verdienter Heimsieg gegen Biesfeld

Gegen die Zweitvertretung aus Biesfeld zeigen unsere Damen eine mehr als gelungene Partie und gewinnen das Spiel nach sehenswerten Toren am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 4:1. Annalena Müllenmeister, Chiara Schwarzloh, Elena Heßlenberg und Lisa Hasenburg treffen für immer besser werdende Bielsteinerinnen.

Dank einer tollen Leistung gewinnen unsere Damen verdient mit 4:1 gegen Biesfeld
Dank einer tollen Leistung gewinnen unsere Damen verdient mit 4:1 gegen Biesfeld

Beide Mannschaften hatten zu Beginn der Partie mit den hohen Temperaturen zu kämpfen, sodass sich weite Teile des Spiels zunächst im Mittelfeld abspielten. Unsere Damen agierten insgesamt zu hektisch und spielten die Angriffe einfach nicht gut zu Ende. Das sollte sich schnell rächen: nach einer Ecke ging Biesfeld wie aus dem Nichts mit 0:1 in Führung. Unsere Damen wachten nun auf, erspielten sich deutlich mehr Torchancen und übernahmen dadurch die Kontrolle. Chiara scheiterte mit einem wunderschönen Freistoß zunächst noch am Lattenkreuz. Kurz darauf dann die Erlösung: Annalena und Chiara kombinierten sich mit mehreren Doppelpässen gut über die rechte Außenbahn durch. Aus fast schon unmöglicher Position fasste sich Annalena schließlich ein Herz und drosch den Ball von der Außenlinie ins hohe lange Eck zum verdienten 1:1 Ausgleich. Dieses Ergebnis war auch zugleich der Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte konnte die Mannschaft das Tempo trotz der hohen Temperaturen nochmals steigern. In regelmäßigen Abständen kombinierte man sich immer wieder gelungen nach vorne. Eine dieser Kombinationen landete bei Stürmerin Chiara, die sich drehen und den Ball zur 2:1 Führung ins untere lange Eck schießen konnte. Doch das reichte unseren Damen noch nicht. Anstatt das Ergebnis zu sichern, drängten unsere Damen nämlich auf die Entscheidung. Die folgte prompt: Nachdem man sich über die linke Außenbahn gut durchspielen konnte, landete der Ball bei Elena. Elle nahm sich ein Herz und schoss den Ball mit einem echten Kunstschuss zum 3:1 in den Winkel. Der Wille des Gegners war nun endgültig gebrochen und unsere Damen spielten weiter munter nach vorne. Als der Ball bei Lisa landete, nahm sich diese ebenfalls ein Herz und konnte den Ball aus der Distanz zum 4:1 unter die Latte setzen – das vierte Traumtor dieses Tages. In der Folge spielten unsere Damen das Ergebnis routiniert herunter. Nur ein negatives Erlebnis gab es noch: Flügelflitzerin Annalena verletzte sich durch Fremdeinwirkung so schwer, dass der Notarzt anrücken musste. Annalena wird der Mannschaft damit erst einmal fehlen. Kurz darauf war Schluss.

Ein ganz großes Kompliment an die komplette Mannschaft, die trotz der hohen Temperaturen wieder ein gutes Spiel abgeliefert hat. Auf diesem Weg nochmal gute Besserung und schnelle Genesung an unsere Flügelflitzerin Annalena.

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp