Damen (Bezirksliga): Vollkommen überflüssige Niederlage gegen Uckerath

Jetzt hat es unsere Damen also erwischt: im heutigen Spiel gegen Uckerath verlieren unsere Damen erstmals seit über einem Jahr zuhause. Trotz zwischenzeitlicher Führung müssen sich unsere Damen den Gästen am Ende mit 3:4 geschlagen geben. Katrina Schneider (2) und Lisa Hasenburg treffen für den BSV Bielstein.

Im den ersten Minuten entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Nach 20 Minuten übernahmen dann unsere Damen das Zepter und hatten etwas mehr vom Spiel. Das wurde belohnt: nach einem Einwurf setzte sich Annalena über Außen durch und brachte den Ball gefährlich vor das Tor, wo Katrina den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Kurze Zeit später traf erneut Katrina, als sie eine Ecke von Chiara verwerten konnte. Unsere Damen hatten das Spiel nun unter Kontrolle. Dennoch kam Uckerath nach einem katastrophalen Abspielfehler mit einem Distanzschuss zum Anschluss und hatten auf einmal deutlich mehr vom Spiel. Bis zur Halbzeit passierte aber nichts mehr.

Im zweiten Durchgang setzten unsere Damen den Gegner früh unter Druck und zwangen ihn so zu Fehlern. Nach einer Ecke nahm sich Lisa ein Herz und brachte uns mit einem Distanzschuss mit 3:1 in Führung. In der Folge schlich sich bei unseren Damen allerdings immer häufiger der Fehlerteufel ein, womit man den Gegner wieder ins Spiel zurück brachte. Es dauerte nicht lange und es stand plötzlich 3:3. Unsere Damen versuchten in der Folge zwar, das Spiel nochmal an sich heranzuziehen, geriet dabei allerdings in einen Konter, den Uckerath eiskalt zur 3:4 Führung nutzte. Unsere Damen versuchten auch danach einiges, am Ende fehlte aber häufig das letzte Quäntchen Glück.

Unter dem Strich steht eine vollkommen überflüssige Niederlage zu Buche, bei dem sich unsere Damen nach der komfortablen Führung scheinbar schon zu sicher gefühlt haben. Nun geht's am nächsten Sonntag zum Mitaufsteiger aus Biesfeld. Die Trainer hoffen, dort die nächsten Punkte einzufahren.

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp