Dritte Herren (Kreisliga D): Torreiches Unentschieden in Grötzenberg

Die Mannschaft zeigte wieder ihr Rückrundengesicht und holte gegen einen ernstzunehmenden Gegner einen hochverdienten Punkt. Tore für den BSV Bielstein erzielten Moritz Müller, Murat Wolter, Sandro Gereke und Günter Schäfer.

Auswärtsspiel der Dritten in Bröltal

Zu Beginn der Partie merkte man gleich, dass sich hier zwei Mannschaften auf Augenhöhe begegneten. Man schenkte sich gegenseitig nichts. Strafraumszenen waren zunächst rar gesäht, bis sich Sandro Gereke ein Herz fasste und den Ball auf das Tor brachte und damit einen Torwartfehler provozierte. Der mitgelaufene Moritz Müller nutzte diesen und tanzte den gegnerischen Keeper aus und schob mit links zum 0:1 ein. Im weiteren Verlauf des Spiels zeigten sich die Kontrahenten aus Bröltal wieder annähernd gleich gut, bis der Gastgeber mit einem Doppelschlag unsere Dritte eiskalt erwischte: Zunächst konnte man eine Hereingabe von links freistehend vorm  chancenlosenen Keeper Michael Adomeit verwandeln um zwei Minuten danach über rechts in den Strafraum zu kombinieren und wiederum eiskalt per Flachschuss ins lange Eck zu verwandeln. Das Spiel war gedreht und es folgte auch noch ein Schockmoment, als Innenverteidiger Carsten Iltesberger nach einer Abwehrsituation umknickte und für einige Minuten zur Behandlung das Spielfeld verlassen musste. In Minute 42 trat Murat Wolter zum Freistoss in unmittelbarer Strafraumnähe an. Diesem konnte der Bröltaler Keeper nur bewundernd hinterher schauen, als er unhaltbar im rechten Torwinkel einschlug. Mit 2:2 ging es in die Pause.

In der Pause nahm sich die Mannschaft fest vor, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen, und dabei noch für mehr Effektivität zu sorgen. Umgesetzt hatte das dann aber zunächst der Gegner, der sich die ersten zehn Minuten in der Bielsteiner Hälfte festsetzte und in der 55. Minute mit 3:2 in Führung ging. Das war der Weckruf für unsere Mannschaft, es ging wieder über die Zweikämpfe zurück ins Spiel und in der 64. Minute gab es erneut einen Freistoß für den BSV, Torentfernung gut und gerne 30 Meter. Rechtsverteidiger Günter Schäfer legte sich den Ball hin und zirkelte eine herrliche Bogenlampe in den langen Winkel - Großartiger Treffer! Spätestens mit diesem Tor hatte unsere Drittvertretung das Kommando in Grötzenberg übernommen und es ging weiter in Richtung Tor der Gastgeber. In der 72. Minute fand dann wiederum Sandro Gereke über halbrechts den Weg in den Bröltaler Strafraum. Diesmal konnte er selbst verwandeln, womit der BSV mit 4:3 in Führung ging. Es gab noch den einen oder anderen vielversprechenden Angriff, leider fehlte die Durchschlagskraft und die Partie konnte nicht frühzeitig entschieden werden. So kam es dann wie es kommen musste, Bröltal durfte sich noch einmal mit einem Freistoß aus gefährlicher Distanz versuchen, was fünf Minuten vor Schluß zum 4:4 Ausgleich und dem gleichzeitigen Endstand führte.

Ein gutes Spiel mit einem hochverdienten Auswärtspunkt wurde an diesem Tag noch durch ein weiteres Highlight gekrönt: Torschütze Moritz Müller durfte nach der Auswechslung von Carsten Iltesberger zehn Minuten vor Spielende erstmalig die Kapitänsbinde überstreifen, mit der er für den Rest des Spiels eine wirklich gute Figur abgab. Die Mannschaft freute sich anschließend über einen Kranz Kölsch, den Moritz für dieses besondere Ereignis spendierte. Nach einer sehr schönen Saison freut sich unsere Dritte jetzt auf den kommenden Sonntag mit dem letzten Saisonspiel in der Dr. Kind Arena gegen Reichshof 2. Anstoß ist um 13:00 Uhr - im Anschluss findet noch das Spiel unserer Damen statt bevor es dann ab 17:00 Uhr mit dem feucht fröhlichen Saisonabschluß des Gesamtvereins weitergeht.

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp