Dritte Herren (Kreisliga D): Punktgewinn in Strombach

Unsere Dritte konnte mit einem etwas unglücklichen 2:2 bei DJK Gummersbach 3 einen weiteren Punkt in der Rückrunde einfahren. Tore erzielten Gian Luca Manueli und Sandro Gereke.

am

Spielvorbereitung unserer Dritten in Strombach

Mit DJK Gummersbach 3 stand der erwartet schwere Gegner aus dem Tabellenkeller auf dem Programm. Nach den Siegen gegen Mannschaften der Tabellenspitze, war der BSV heute bei einem Kellerkind zu Gast. So waren die ersten 10 Minuten ein Abtasten mit wenig sehenswerten Aktionen. Mit Minute 15 übernahm unsere Dritte aber das Kommando und erspielte sich ein deutliches Übergewicht. Die erste echte Chance setzte Murat Wolter an den Pfosten, nachdem er ein Flanke mustergültig abnahm. Im unmittelbar folgenden Angriff konnte sich Gian Luca Manueli auf der rechten Seite durchsetzen, ließ weitere Gegenspieler stehen und umkurvte sehenswert den Torwart um die lautstart bejubelte 1:0-Führung zu erzielen. Von hier an war unserer Dritte feldüberlegen. Zwei weitere Chancen von Aiham Armosh und Sandro Gereke konnten nicht verwertete werden, ehe Zweiterer nach schönem Steilpass in die Gasse freistehend in der 30. Minute das 2:0 erzielen konnte. Dann eine unschöne Szene: Ohne Einwirkung des Gegners verletzte sich Gian Luca Manueli am Knie, der daraufhin mit dem Krankenwagen abtransportiert werden mussen. Gute Besserung an dieser Stelle! Davon geschockt passierte nicht mehr viel, das 2:0 war dann auch die Pausenführung.

Zur zweiten Hälfte warnte das Trainerteam die Mannschaft. Fällt der Anschlußtreffer, so wird es noch einmal eng. Macht man selber das Tor, wird der Gegner einbrechen. Bei einsetzendem Platzregen war in den ersten 15 Minuten nach Wiederanpfiff zunächst kein echtes Fussballspielen möglich. Danach erhöhte der BSV wieder den Druck und erspielte sich Chancen. Die beste hatte Can Runkel, der aus gut 20 Metern mit einem satten Schuß nur die Latte traf. Dann kam es wie es kommen musste. DJK setzte auf radikale Offensive und erhöhte nun den Druck. Die Hintermannschaft geriet jetzt ob der Wetterverhältnisse buchstäblich ins Schwimmen. Der Anschlusstreffer in Minute 70 fiel nach einer Ecke, als Bastian Klees nicht richtig klären konnte und der Stürmer der Gastgeber nur einschieben musste. Aber die aufgerückten Gummersbacher ermöglichten eigene Konter. Die Offensive unserer Dritte wusste jedoch nicht sauber mit den Räumen umzugehen und schaffte es nicht richtig, dem Gegner den KO-Schlag zu verpassen. Diesen hatte in Minute 80 Antonio Salerno auf dem Fuss, als er alleinstehend bedient wurde und aus ca. 11 Metern ganz knapp rechts am Tor vorbeischob. Danach tat sich nicht mehr viel, alle hatten schon mit dem Schlusspfiff gerechnet, als es in Spielminute 90+1 noch eine letzte Ecke für Gummersbach gab. Diese endete in einem Gewusel und mit etwas Glück stocherte ein Gummersbacher diesen zum 2:2-Ausgleich in den Kasten unserer Dritten. Unmittelbar darauf der Abpfiff.

Mangelnde Chancenverwertung und ein etwas unglücklicher Ausgang, aber dennoch einen Punkt mit zufriedenstellender Leistung im Auswärtsspiel bei Gummersbach 3 ermöglichte den 13. Punkt in Folge bei fünf nicht verlorenen Spielen am Stück. Am Dienstag trifft unserer Dritte dann auf Asbachtal 2. Anstoß in der Dr. Kind Arena ist um 19:30 Uhr.