Dritte (Kreisliga D): Vermeidbare Niederlage gegen Wildbergerhütte-Odenspiel

In einem kampfbetonten Spiel verlor unsere Dritte nach guter Partie am Ende zudem etwas zu hoch mit 1:4. Das Tor für den BSV erzielte Antonio Salerno.

Unsere Dritte verlor nach einem kampfbetonten Spiel
Unsere Dritte verlor nach einem kampfbetonten Spiel

Mit guter Vorbereitung startete unsere Dritte in das Spiel gegen den Viertplatzierten der Kreisliga D Staffel 10 aus Wildbergerhütte-Odenspiel. Bei bestem Wetter war unsere Mannschaft von Beginn an im Spiel. Zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz im Herrenbereich kam Gian-Luca Manueli, der heute im zentralen Mittelfeld begann. Mit viel Engagement war unsere Dritte dem Favoriten aus Wildbergerhütte gleichwertig und erspielte sich erste Chancen durch Sandro Gereke nach Solo oder Günther Schäfer nach einem Freistoß. Ein heißer Schlagabtausch stellte sich ein, den der Schiedsrichter mit einem harten Elfmeter gegen unsere Dritte zusätzlich anheizte. Das 0:1 für die Gäste fünf Minuten vor der Pause. In der Folge der BSV nicht demotiviert und weiter auf den Ausgleicht bedacht, aber ohne Durchschlagskraft. Eine für den Gegner aus Hütte schmeichelhafte Halbzeitführung.

Halbzeit zwei begann ebenso körperbetont. Viele kleine Fouls und auch einige unschöne Nickeligkeiten wurden von den Zuschauern verspottet, bei denen diese zugleich vom Schiedsrichter ermahnt wurden. Fortan kein schönes Spiel. Unsere Dritte weiter im Spiel, Wildbergerhütte in der Offensive weitestgehend durch Carsten Iltesberger und Jean-Pierre Funk abgemeldet. Ein weiterer Kann-Elfmeter der Gäste wurde verschossen, ehe ein sich drehender und abgefälschter Ball am Schlussmann des BSV vorbei zum 0:2 ins Netz trudelte. Nach etwa einer Stunde die Vorentscheidung? Nein! Der BSV motivierte sich und stellte in Folge des Rückstandes auf zwei Stürmer um. Die kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft stimmte und erzwang in Gestalt von Antonio Salerno den umjubelten 1:2-Anschlußtreffer ca. 10 Minuten vor dem Ende. Mit dem Treffer wurde dann die Viererkette aufgelöst und auf weitere Offensive umgestellt. Das Ergebnis waren leider zwei Kontertore in Minute 88 und 90 zum 1:3 und 1:4 welche die Niederlage besiegelten.

In Summe ein guter Auftritt unserer Dritten, bei der moralisch wiedermal vieles passte und ein Ergebnis, welches in der Höhe hinten raus den Spielverlauf nicht ganz wider gibt. Am Sonntag trifft unsere Dritte dann auswärts auf Hochwald 2. Anstoß ist um 13:00 Uhr.