Erste Herren (Kreisliga B):Gute Leistung wird gegen Wiehl nicht belohnt

Im Spiel gegen den Tabellenführer aus Wiehl zeigt unsere Erste Herren erneut eine gute Leistung, unterliegt nach toller Aufholjagd am Ende aber trotzdem mit 3:4 (1:2).

Trotz guter Leistung muss sich unsere Erste Herren den Wiehlern im Derby geschlagen geben
Trotz guter Leistung muss sich unsere Erste Herren den Wiehlern im Derby geschlagen geben

Die Wiehler kamen gut in die Partie und trafen bereits nach fünf Minuten das erste Mal, doch dem verwehrte Schiedsrichter Stefan Flock die Anerkennung. Der nächste Treffer von Michale Krestel zählte allerdings und eine Viertelstunde später erhöhte derselbe Spieler auf 2:0. „Wir haben die beste Halbzeit seit Monaten gespielt (...). Stattdessen bekommen wir vor der Pause einen Gegentreffer nach einem Eckball. Obwohl wir wissen, dass Bielstein nach der Pause richtig Druck machen wird, kassieren wir eine Minute nach der Halbzeit den Ausgleich“, haderte Uwe Ommer etwas mit dem Spielverlauf.

Doch der FV musste auch noch einen weiteren Treffer hinnehmen. Nach Sascha Jonen und Felix Bröcher traf auch noch Sören Heinzelmann für Bielstein. Mit einem Eigentor der Marke „Kacktor des Monats“, drehte sich die Partie nach 30 starken Minuten der Bielsteiner wieder zugunsten der Wiehler. In Billardmanier sprang der Ball nach einer Ecke von Mann zu Mann und zuletzt war Manuel Holtz dran, bevor sich der Ball über Bielsteins Keeper Philipp Stucke hinweg ins Tor senkte. Und schließlich hatte der Primus ja auch noch Michael Krestel, der das dritte Mal hinlangte.

„Unterm Strich ein verdienter, allerdings nach dem Rückstand auch etwas glücklicher Sieg für uns“, resümierte der Wiehler Coach Uwe Ommer. Allerdings zog sich Abwehrrecke Rene Gailowitz eine schwere Knieverletzung zu. Bielsteins Coach Thorsten Prangenberg haderte mit seiner Mannschaft und dem Schiedsrichter: „Wir waren in der zweiten Halbzeit die klar bessere Mannschaft und haben uns selber geschlagen, indem wir zu viele Geschenke verteilt haben. Zudem wurde uns ein aus meiner Sicht glasklarer Treffer verweigert.“

Nach oben