Erste Herren (Kreisliga B): Leistungsgerechtes Unentschieden in Bröltal

In einem sehr ausgeglichenen Spiel trennen sich unsere Erste Herren und der TuS Homburg Bröltal mit einem leistungsgerechten 1:1 (0:0) Unentschieden.

Lobenswert: Der Schiedsrichter leitete die Partie zwischen Bröltal und Bielstein sehr souverän und machte kaum Fehler
Lobenswert: Der Schiedsrichter leitete die Partie zwischen Bröltal und Bielstein sehr souverän und machte kaum Fehler

Beide Lager sprachen nach dem nächsten Homburger Derby von einer gerechten Punkteteilung. Die Teams begegneten sich auf Augenhöhe und so ging es torlos in die Pause. Direkt nach dem Wiederanpfiff traf Marius Reinelt für die Gäste, die aufgrund vieler Sperren und verletzter Spieler personell geschwächt waren. Beide Mannschaften hatten weiter gute Gelegenheiten, aber als Bröltals Spielertrainer Basti Sellau nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz musste, schien das Pendel zugunsten der Bielsteiner auszuschlagen. „Dass wir dann den Ausgleich in Überzahl vom kleinsten Mann auf dem Platz per Kopf kassieren, ist ärgerlich“, so BSV-Coach Thorsten Prangenberg. „Nils Rohlender war unser bester Spieler und hat als Sechser alles abgeräumt“, lobte THB-Co-Trainer Nils Labitzke den Torschützen zum Ausgleich.

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp WhatsApp