Erste Herren (Kreisliga B): Niederlage gegen kaltschnäuzige Marienhagener

Im Spiel gegen den VfR Marienhagen agiert unsere Erste Herren dominant, aber zu wenig kaltschnäuzig, und unterliegt deshalb mit 1:2 (1:1).

Thorsten Prangenberg hatte eigentlich nur die Chancenverwertung zu bemängeln
Thorsten Prangenberg hatte eigentlich nur die Chancenverwertung zu bemängeln

„Das war wie Bayern gegen Gladbach. Wir machen das Spiel und Marienhagen die Tore“, meinte BSV-Trainer Thorsten Prangenberg. Die Gäste gingen nach einer Viertelstunde durch einen Treffer von Manuel Dresbach in Front. Patrick Weßel glich per Freistoß aus, aber Dominik Stefanidis brachte den VfR wieder in Führung. „Bielstein hat eine sehr gute Offensive. Daher haben wir kompakt gestanden und auf Konter gewartet“, erklärte Marienhagens Trainer Markus Hayer die taktische Vorgabe, die sein Team in Perfektion umsetzte. Der Derbysieg war für Marienhagen eine Art Befreiungsschlag, mit dem man auf Rang 13 vorrücken konnte.

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp WhatsApp