Erste Herren (Kreisliga B): Tolle Kulisse sieht Derbysieg gegen Elsenroth

Vor etwa 150 Zuschauern zeigt unsere Erste Herren vor allem im ersten Durchgang eine gute Leistung und gewinnt trotz einer kurzen Schwächephase in Durchgang 2 am Ende verdient mit 4:1 (2:0).

Zahlreiche Zuschauer wollten sich das Homburger Derby nicht entgehen lassen
Zahlreiche Zuschauer wollten sich das Homburger Derby nicht entgehen lassen

Die Dr. Kind Arena war gut besucht, als Bielstein den TuS Elsenroth zum Homburger Derby begrüßte. Der BSV legte die nötige Galligkeit an den Tag und führte daher hochverdient mit 2:0 zur Pause. „Wir haben die erste Halbzeit komplett verpennt“, ärgerte sich TuS-Coach Benedikt Ramrath über die Schlafmützigkeit seines Teams. Mars Mauer erzielte umgehend den Anschlusstreffer und Elsenroth drängte auf den Ausgleich, doch Bielsteins Schlussmann Jan Böhl hielt bravourös. Mitte des zweiten Durchgangs hatten die Gäste ihr Pulver verschossen und die Gastgeber übernahmen wieder. Marius Reinelt und Maurizio Ragusa nahmen mit ihren Treffern den Druck vom Kessel. „Wir haben verdient gewonnen, müssen nur schon früher den Sack zumachen“, so der zufriedene BSV-Trainer Thorsten Prangenberg.

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp WhatsApp

Bilder