Erste Herren (Kreisliga C): Wir sind Meister!

Es ist vollbracht: zehn Jahre, nachdem man das letzte Mal aufgestiegen war, ist unsere Erste Herren wieder Meister der Kreisliga C - und das in souveräner Manier! Durch den eigenen 5:2 Sieg gegen Nümbrecht und die gleichzeitige Niederlage der Bröltaler in Wallerhausen ist der Mannschaft um das Trainerteam Thorsten Prangenberg und Georgios Xanthoulis die Meisterschaft und damit der Aufstieg bereits fünf Spieltage vor dem Saisonende nicht mehr zu nehmen.

Die Männer aus der Ersten Herren bejubelten die Meisterschaft und den Aufstieg ausgiebig
Die Männer aus der Ersten Herren bejubelten die Meisterschaft und den Aufstieg ausgiebig

Dabei hatte kaum jemand damit gerechnet, die Meisterschaft bereits an diesem Tag perfekt machen zu können. Unsere Erste Herren musste dafür nämlich nicht nur selber gewinnen, sondern auch auf einen Ausrutscher der Bröltaler in Wallerhausen hoffen. Nur zwei Personen hatten an den Ausrutscher der Bröltaler geglaubt – der Trainer Thorsten Prangenberg und der Spieler Björn Schumacher.

Doch fangen wir von vorne an. Bereits um 8:45 Uhr traf sich die Erste Herren am heimischen Sportplatz, um zusammen zu frühstücken. Von dort ging es gemeinsam nach Nümbrecht, wo man um 11:00 Uhr auf die Drittvertretung des zweiten blau-gelben Vereins im Oberbergischen Kreis traf und nach einem spannenden, aber keinesfalls hochklassigen Spiel mit 5:2 (2:1) gewann. Georgios Xanthoulis, Patrick Weßel, Thomas Ren, sowie die eingewechselten Ronnie Schmidt und Felix Bröcher trafen beim letztlich dennoch hochverdienten Erfolg.

Nach einem kurzen Aufenthalt in Nümbrecht fuhr man schließlich in ein Waldbröler Restaurant, wo man sich für den weiteren Tag stärken konnte. Im Anschluss ging es in voller Mannschaftsstärke nach Wallerhausen, wo man die Gastgeber im Spiel gegen den Tabellenzweiten Bröltal nach vorne peitschen wollte. Das gelang den Männern in überragender Manier. Angestachelt von den anhaltenden Anfeuerungen unserer Mannschaft waren die Wallerhausener mit dem alles überragenden Justus Rötzel für die Bröltaler der erhofft schwere Gegner und setzten sich am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 3:1 (2:1) durch. Der Jubel auf Seiten der Bielsteiner kannte in diesem Moment keine Grenzen mehr, immer wieder kam es zur Verbrüderungsszenen zwischen Bielsteinern auf der einen und Wallerhausenern auf der anderen Seite.

Nach zahlreichen Bier- und Fahrer-Cola-Runden ging es dann im Korso über Wiehl zurück nach Bielstein. Nach kurzem Zwischenstopp im Haus Kranenberg, der Vereinskneipe des BSV Viktoria Bielstein, ließ man sich am Sportplatz von den wartenden Fans in Empfang nehmen.

Dort feierte man schließlich bis tief in die Nacht die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisliga B – genau zehn Jahre, nachdem man das letzte Mal den Sprung in die Kreisklasse 2 geschafft hatte.

Die Mannschaft bedankt sich beim Vorstand, bei ihren Trainern und allen Partnern, die sie unterstützt haben. Ihr habt uns über das ganze Jahr hinweg großartig unterstützt und dementsprechend einen großen Anteil an diesem einmaligen Saisonverlauf!

Die Bilder zur Meister- und Aufstiegsfeier gibt's hier.

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp