HSC (Homburger Sparkassen-Cup): Marienhagen schlägt Weiershagen deutlich

In einem über weite Strecken einseitigen Spiel gewinnt der VfR Marienhagen gegen den TuS Weiershagen klar und deutlich mit 5:1. Tobias Schöler (3), Lars Hahn und Alexander Stefanidis treffen für Marienhagen.

Gleich mit der ersten Torchance ging Marienhagen in Führung: Tobias Schöler war es vorbehalten, den Führungstreffer zu erzielen. Kurze Zeit später baute Alexander Stefanidis diese Führung aus. In den Minuten darauf war es wiederum Tobias Schöler vorbehalten, die Führung mit zwei schön herausgespielten Toren noch weiter auszubauen. Die Weiershagener wurden nur selten gefährlich. Nur einmal kam man gefährlich vor das Tor – dann aber gleich mit Erfolg. Nach einem Handspiel  der Marienhagener entschied der gute Schiedsrichter auf Strafstoß für Weiershagen. Andre Härtel ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen und verwandelte souverän. Wer glaubte, dass das Spiel durch den Treffer etwas spannender werden würde, sah sich aber getäuscht, denn Marienhagen stellte nur wenige Minuten später in Person von Lars Hahn den alten Abstand wieder her – was zugleich der Endstand war. Am Ende steht ein leistungsgerechter Sieg für Marienhagen zu  Buche, der auch in dieser Höhe in Ordnung geht.

Tore

0:1 Schöler (1.), 0:2 Stefanidis (6.), 0:3 Schöler (17.), 0:4 Schöler (29.), 1:4 Härtel (38.), 1:5 Hahn (51.)

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp