U15 Juniorinnen (Bezirksliga): Bittere Niederlage in Rheinbach

Am heutigen Tag standen die Sterne von Beginn an schlecht für unsere U15 Juniorinnen: mit einem arg dezimierten Kader tritt man beim 1. FC Rheinbach an und verliert nach einem bitteren Spielverlauf am Ende unglücklich mit 0:1 (0:1).

Von insgesamt 14 Spielerinnen konnten nur neun Spielerinnen antreten, unter den fehlenden Akteurinnen auch die einzige Torhüterin im Kader. Zwei Spielerinnen kamen deshalb von den U13 Juniorinnen nach oben – sie sollten ihre Sache sehr ordentlich machen.

Trotz der misslichen Lage wollten sich unsere Mädchen an diesem Tag teuer kaufen und ein gutes Spiel bestreiten. Nach dem Anstoß wurde aber schnell klar, dass man sich die weite Anreise hätte sparen können. Kraftlos und wenig eingespielt, rannten unsere Mädels dem Ball und dem Gegner von Beginn an nur hinterher. So fingen wir uns gleich nach wenigen Minuten einen Konter zum 0:1 Rückstand. Das war auch der Halbzeitstand.

Nach einer schwachen ersten Halbzeit war die Mannschaft, die den Spielverlauf selbst nicht glauben konnte, sehr kritisch mit sich. Dementsprechend motiviert starteten die Mädels in den zweiten Durchgang und gingen dabei bis an ihre Grenzen. Leider reichte diese Leistungssteigerung heute nicht, um das Spiel zu drehen. Zwar konnten unsere Mädels einige Male sehr gefährlich vor dem gegnerischen Tor agieren und verfehlten oft nur ganz knapp den erhofften Ausgleich. Letztlich sollte es an diesem Tag aber einfach nicht sein. Der Schlusspfiff besiegelte die knappe wie bittere Niederlage.

Nach dem Spiel ließen unsere Mädels aber nur kurz den Kopf hängen und freuen sich nun auf die nächste Partie, in der sie hoffentlich wieder vollzähliger agieren können. Ihre Fans drücken die Daumen.

Diesen Beitrag teilen

Facebook WhatsApp