Coronavirus:Neue Regeln für Trainings- und Spielbetrieb in der Dr. Kind Arena

Die 7-Tage-Inzidenz hat den Wert von 35 wieder überschritten, somit ist der Oberbergische Kreis nun erneut in der Gefährdungsstufe 1 eingeordnet. Das bedeutet, dass wieder verschärfte Maßnahmen greifen. Wir haben zusammengefasst, welche alten und neuen Vorgaben in der Dr. Kind Arena, dem Vereinshaus und den Umkleiden gelten.

Zeige Bild in LightboxAb sofort gehört das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes auf den Sportplätzen zur Pflicht
Ab sofort ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes auf den Sportplätzen Pflicht

Am wichtigsten ist, dass alle Mannschaften weiterhin ihre Anwesenheitslisten (ggf. mit Kontaktdaten) bei den Trainingseinheiten pflegen und diese an Christopher Pethe übermitteln. Ihr könnt dazu gerne auch digitale Listen, Apps oder eigene Vorlagen verwenden.

Daneben gelten folgende alte Regeln:

  • Bei Heimspielen müssen die Gastmannschaften ein ausgefüllte Teilnehmerliste ihrer Mannschaft (inkl. Trainer, Betreuer) hinterlassen. Diese werden in der Woche vor den Spielen von Christopher Pethe an die Gastvereine gesendet.
  • Alle Zuschauer müssen sich bei Heimspielen in der Dr. Kind-Arena in die Kontaktliste am Eingang eintragen (wie bisher auch).
  • Alle Zuschauer, die mit dem laufenden Spiel oder Training nichts zu tun haben, halten sich ausschließlich hinter der Bande auf und betreten zu keiner Zeit das Spielfeld. Auch im Zuschauerbereich ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
  • Das Duschen ist max. 2 Personen gleichzeitig gestattet.

Dazu kommen folgende neue Regeln:

  • Das Betreten des Vereinshauses ist nur mit Mund-Nasen-Schutz gestattet. Diese Regelung gilt nun auch beim Trainings- und Spielbetrieb, so lange der 7-Tage-Inzidenz Wert in Oberberg über 35 liegt.
  • Das Betreten der Kabinen und der Halle ist nur mit Mund-Nasen-Schutz gestattet - außerdem sind alle Mitglieder dazu angehalten, den Mindestabstand von 1,5 Metern zu wahren.
  • Alle Zuschauer müssen während des gesamten Spiels einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Informationen zum Autor

Nach oben