Spielbetrieb:Pokalaus am grünen Tisch

Trotz des sportlichen 3:1 Erfolges über die Spvg. Dümmlinghausen-Bernberg scheidet unsere Erste nach einer Entscheidung am grünen Tisch bereits in der ersten Pokalrunde aus. Verantwortlich dafür ist der Einsatz des zweifachen Torschützen Kevin Müller, der nach seiner gelb-roten Karte beim Sparkassen-Cup scheinbar noch nicht wieder spielberechtigt war.

Nicht spielberechtigt: der zweifache Torschütze Kevin Müller war nach einer gelb-roten Karte noch gesperrt

Dabei schienen Markus Hense und Kevin Müller die Erste mit ihren drei Toren zunächst in die zweite Pokalrunde geschossen zu haben. Der Erfolg beruhte auf einer tollen Leistung der gesamten Mannschaft, die gegen spielstarke Dümmlinghausener hinten kaum einmal etwas zuließ und vorne immer wieder gefährlich konterte.

Am heutigen Nachmittag schließlich die Ernüchterung: nach nochmaliger Prüfung des Spielberichts bemerkte der Verein, dass Kevin Müller nicht spielberechtigt war. Im Rahmen des Homburger Sparkassen-Cups hatte Kevin in der Partie gegen Landesligist Nümbrecht eine fragwürdige Gelb-Rote Karte gesehen. Da er für eine Partie beim HSC aussetzte, glaubten die Trainer wie auch der Spieler, ihre Pflicht erfüllt zu haben. Laut Regelwerk hätte er aber mindestens zehn Tage oder ein Pflichtspiel pausieren müssen.

Der Verein meldete das Vergehen beim Spielvorsitzenden, der das Spiel entsprechend umwertete. Der Verein bedauert sein Vergehen.

Nach oben