Trainings- und Spielbetrieb:„LEBENSRETTER SEIN“ – Reanimationsschulung für Bielsteiner Fußballer

Der BSV Viktoria Bielstein freut sich, für seine Trainer und Übungsleiter eine Reanimationsschulung von Profis durchführen lassen zu können.

Die Maßnahmen, die ergriffen werden, bevor der Krankenwagen eintrifft, entscheiden oft über Leben oder Tod

In Deutschland versterben jährlich ca. 65.000 Menschen am plötzlichen Herztod. Auch deshalb, weil Laien als Ersthelfer vor Ort häufig nur unzureichend reanimieren oder aus Angst vor Fehlern lieber gar nichts machen. Nur etwa 30 bis 35 Prozent der Zeugen eines Herzkreislaufstillstandes führen eine Herzdruckmassage durch. Eine Sofortmaßnahme, ohne die der/die Betroffene kaum Überlebenschancen hat. Das muss dringend geändert werden! Dazu haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Herzstiftung (DHS) gemeinsam im Herbst 2015 das Gemeinschaftsprojekt „LEBENSRETTER SEIN“ gestartet: ein Projekt, im Rahmen dessen Laien-Reanimationsschulungen für Fußballer (m/w) durchgeführt werden.

Die Schulung wird durchgeführt von:

  • Herrn Kotelewzew, Deutsche Herzstiftung e.V.
  • Herrn Stützer, Anästhesie Kreiskrankenhaus Gummersbach

Datum: Donnerstag, 12. September 2019
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Verein: BSV Viktoria Bielstein
Anschrift: Vereinshaus, Jahnstraße 15, 51674 Wiehl
Dauer: ca. 90 Minuten
Teilnehmer: max. 15 Personen
Anmeldungen: über Christopher Pethe

 „In der vorgesehenen Kurzschulung werden Fußballer in die Lage versetzt, jederzeit bei Herzkreislaufstillständen im Bereich ihrer Sportstätten Wiederbelebungsmaßnahmen, einschließlich der Anwendung des Automatisierten Externen Defibrillators (AED), einzuleiten und diese bis zum Eintreffen eines professionellen Rettungsdienstes fortzusetzen“, erläutert Notfallmediziner Prof. Dr. med. Dietrich Andresen, Vorstandsmitglied der Deutschen Herzstiftung. Das Schulungsangebot, bestehend aus einem einmaligen Kurs durch einen Herznotfall-Spezialisten der Deutschen Herzstiftung mit max. 15 Teilnehmern bei einer Dauer von ca. 90 Minuten, richtet sich an Fußballer (m/w) in höherem Lebensalter (Ü-Fußball).

Schlagworte

Vereinsleben

Nach oben