Weltmeisterschaft 2014:Nasenbär-Orakel tippt ab sofort nur noch auf den Verlierer einer Partie

Nachdem er bei der letzten Partie noch auf einen Sieg der Deutschen gegen Ghana getippt und damit zumindest für funkelnde Kinderaugen gesorgt hatte, provozierte der Nasenbär die Zuschauer am gestrigen Donnerstag mit dem Tipp auf einen Sieg der USA und löste dadurch fast einen Tumult aus. Nachdem Deutschland trotz der Voraussage des Nasenbärs gerade noch so gewinnen konnte, wurde der Bär zur Strafe dazu verdonnert, ab sofort nur noch auf den Verlierer zu tippen.

Der Nasenbär entschied sich für die falsche Seite und tippte auf einen Sieg der USA
Der Nasenbär entschied sich für die falsche Seite und tippte auf einen Sieg der USA

Wie schon beim Spiel gegen Ghana ließ sich der Nasenbär auch heute wieder extrem viel Zeit bei seiner Wahl. Erst nach einigen Sekunden entschied er sich für die aus deutscher Sicht falschen Seite.

Zur Strafe wurde der Nasenbär nun dazu verdonnert, ein Spiel auszusetzen. In den kommenden Partien darf er zudem nur noch auf den Verlierer einer Partie zu setzen. Dort seien die Erfolgschancen wesentlich größer, hieß es in einer offiziellen Stellungnahme von Seiten des Verbandes.

Nach oben