Damen (Kreispokal):Mannschaft unterliegt starken Biesfelderinnen im Kreispokalfinale

Im Kreispokalfinale zeigen unsere Damen eine ordentliche Leistung, unterliegen starken Biesfelderinnen am Ende aber klar mit 0:5 (0:4).

Kein Trübsal: Die Mannschaft um Trainer Carsten Fricke freute sich am Ende auch über den zweiten Platz

Unsere Damen legten zunächst gut los und setzten die Biesfelderinnen früh unter Druck, sodass sich der Favorit zu Beginn kaum einmal befreien konnte und viel mit langen Bällen operierte. Dann aber kam der Mittelrheinligist nach knapp zehn Minuten das erste Mal gefährlich vor das Tor und zeigte sofort seine ganze Klasse - die Bielsteiner Torhüterin Tanja Lurz hatte keine Abwehrmöglichkeit. Nun hatte Biesfeld seine stärkste Phase im gesamten Spiel und schnürte unsere Mannschaft immer wieder tief in deren Hälfte ein. Unsere Damen zeigten zwar vollen Einsatz, mussten aber bis zur Pause noch drei teils sehr unglückliche Gegentore schlucken.

In der Halbzeit versuchte Trainer Carsten Fricke seine Mannschaft aufzubauen und forderte von den Damen ein noch konsequenteres Abwehrverhalten. Das gelang ihnen auf bravouröse Art und Weise. Unsere Frauen standen fortan nicht nur defensiv deutlich stabiler und ließen nichts mehr zu, sondern kombinierten sich - angetrieben von ihren vollkommen euphorisierten Fans am Seitenrand - immer wieder gefällig nach vorne. Die Fans peitschten ihre Mannschaft nach vorne und wünschten sich für ihre aufopferungsvoll kämpfenden Damen den so heiß ersehnten Ehrentreffer. Leider gelang das nicht mehr. Stattdessen zeigte sich Biesfeld weiterhin eiskalt und schloss mit ihrer ersten und einzigen Torchance im zweiten Durchgang nach einem Konter zum 5:0 Endstand ab. Der Stimmung auf den Rängen tat das weiterhin keinen Abbruch.

Bis weit nach Spielschluss und später auch noch im Vereinshaus feierten die Damen mit ihren Fans eine geile Kreispokalsaison, an deren Ende ein sensationeller zweiter Platz steht. Wir sind unendlich stolz auf euch, Mädels! Auf ein neues im nächsten Jahr!

Video

Unsere Mannschaft ließ sich nach dem Schlusspfiff von den zahlreich mitgereisten Fans feiern

Bilder

Nach oben