Damen (Bezirksliga):Damen mit Kantersieg in Morsbach

Am heutigen Sonntag gewannen unsere Damen verdient mit 7:0 gegen Morsbach. Die Tore erzielten Chiara Schwarloh (3), Annalena Müllenmeister, Katrin Platzner, Janin Günther und Lisa Schneider.

Am Anfang fanden unsere Damen nur schwer ins Spiel. Morsbach agierte von Beginn an sehr offensiv und setzte uns so unter Druck. Torchancen waren in der Anfangsphase auf beiden Seite Mangelware. Erst nach einem Fehler in der Hintermannschaft von Morsbach, konnte Chiara die Chance nutzen und aus der Distanz zum 1:0 einnetzen. Unsere Damen fanden danach immer besser ins Spiel und zeigten immer wieder ihr Können. Nachdem sich Isabelle in der eigenen Hälfte den Ball erkämpfte, nahm sie Tempo auf und spielte ein schönen Steilpass in die Schnittstelle der gegnerischen Defensive. Diesen Ball erlief sich Annalena und ging alleine auf das Tor zu und schob den Ball dann in Stürmermanier ins lange Eck zum 2:0. Kurz darauf ging es auch in die Halbzeitpause. 

Im zweiten Durchgang spielten sich unsere Damen in einen Rausch. Nach einer Kombination über Chiara und Annalena, die sich den Ball mehrfach bis zum 16ner mit Hilfe von Doppelpässe zu spielten, war es Annalena die den Ball auf Kati ins Zentrum spielte. Kati nahm den Ball direkt und traf zum 3:0 mit ihrem ersten Saisontor. Nun setze sich Jenny im Zentrum durch und spielte ein Pass in die Tiefe auf die rechte Seite. Dort war wiederum Annalena die Tempo aufnahm und mit dem Ball in den Strafraum zog. Anstatt selber abzuschließen, sah sie die besser postierte Mitspielerin Chiara und schob den Ball zu ihr, die diesen nur noch zum 4:0 einschieben mußte. Jenny setzte sich jetzt über Links gegen die komplette gegnerische Hintermannschaft durch und scheiterte aus spitzem Winkel nur an der Torhüterin, die diesen nur über sich wehren konnte. So war es Janin die diesen Ball dann nur noch über die Linie zum 5:0 drücken mußte. Nun nahmen wir was Tempo raus kamen aber immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Chiara erhöhte später noch auf 6:0. Den Schlußpunkt setzte dann Lisa Schneider als sie sich gegen die Abwehrreihe durchsetzte und dabei den Ball abschirmte, erhöhte sie noch auf 7:0 als sie ihn an der Torhüterin vorbei schob. Jetzt geht es erst einmal in die Osterferien, danach empfängt man dann zu Hause in der Dr. Kind Arena den Gast aus Ommerborn Sand, wo man in Hinspiel die ersten Punkte liegen lies.  Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung vor Ort.

Nach oben