Dritte Herren (Kreisliga D):Niederlage mit Zuversicht

Im dritten Meisterschaftsspiel der Saison verliert unsere Dritte Herren zu Hause gegen Ründeroth 3 nach ansehnlicher Leistung mit 1:3. Torschütze für den BSV war Gian-Luca Manueli.

Zeige Bild in Lightbox
Perspektive eines Trainers: Interimscoach Alex Moog

Nach sehr guter Trainingsleistung der letzten beiden Wochen hatte der Interimstrainer Alex Moog einen vollen Kader. Mit Elan startete die Partie gegen die Gäste aus Ründeroth. Nach vorsichtigem Abtasten entstanden ersten Chancen auf beiden Seiten. An Michael Adomeit war aber kein Vorbeikommen und er hielt ein um den anderen Ball fest. Nach einer guten halben Stunde und Torabschlüssen auf beiden Seiten, konnte Ründeroth mit einem Angriff über rechts eine scharfe Hereingabe zum 0:1 verwerten. In der Folge spielte unsere Dritte mit und der sich sehenswert einsetzende Marco Coltiletti versuchte in der Spitze alles, um den Ausgleich zu erzielen. Nach einer kleinen Fehlerserie in den Hinterreihen, konnte Ründeroth kurz vor der Pause das 0:2 erzielen, was ein wenig schmeichelhaft, aber nicht komplett unverdient war, da der Gegner die letzten 5 fünf Prozent mehr wollte.

In Halbzeit zwei tauschte die Dritte zentral, Gian-Luca Manueli kam von der Bank und brachte umgehend frischen Wind. Erste zaghafte, dann doch ernstzunehmende Chancen entstanden im Minutentakt. Leider hatte der gegnerische Torwart öfter etwas dagegen. Von Ründeroth gut 20 Minuten nichts zu sehen. Unsere Dritte Herren ackerte und war in der zweiten Halbzeit komplett im Spiel, als aus dem Nichts in Minute 70 das 0:3 bei aufgerückter Hintermannschaft fiel. Als "verloren" fühlte sich das Spiel zu keiner Zeit an und das merkte man der Mannschaft auch an. Bereits 15 Minuten vor Schluß entschied sich die Truppe nach Timeout für Offensive und brachte einen zweiten festen Stürmer sowie eine zusätzliche hängende Offensive. Das sollte belohnt werden in dem Gian-Luca Manueli mit sattem Schuß den 1:3-Anschluß erzielte. Weitere Chancen von Tarik Aygün und Antonio Hildago Moreno konnten geblockt werden und das Spiel endete mit 1:3 für Ründeroth 3.

Kämpfende Bielsteiner mit viel Willen und eine sehr sehenswerte zweite Halbzeit machen Mut und Zuversicht für die kommenden Aufgaben. Am Sonntag trifft die Mannschaft auf Dierignhausen 2.

Nach oben