Dritte Herren (Kreisliga D):Ordentliche Leistung trotz Niederlage

In einem ansehnlichen Spiel verliert unsere Dritte mit 2:5 gegen einen guten Gegner aus Dümmlinghausen. Tore für den BSV Bielstein erzielen Gian Luca Manueli und Sandro Gereke.

Dunkles Geläuf in Dümmlinghausen
Dunkles Geläuf in Dümmlinghausen

Auch unsere Dritte startete am Sonntag in die Meisterschaft. Urlaubs- und verletzungsbedingt fehlten Trainer Sandro Gereke einige Stammkräfte. Nichtsdestotrotz konnte eine schlagkräftige Truppe aufgeboten werden, welche zusätzlich mit Kevin Löpprich und Luka Zilic sowie Neuzugang Patrick Berger aufgewertet wurde. Die Dritte gut im Spiel und zunächst gleichwertig. Dennoch musste Routinier Michael Adomeit bereits nach zehn Minuten hinter sich greifen, das 0:1 der Gastgeber. 8 Minuten später war es Gian Luca Manueli der einen sehenswerten direkten Freistoß zum vielumjubelten 1:1-Ausgleich verwandeln konnte. Ab hier ein offener Schlagabtausch bei dem beide Mannschaften Chancen für mehr Tore hatten. Eine strittige Abseitssituation ermöglichte den Gastgebern nach 25 Minten erneut in Führung zu gehen, ehe sich Sandro Gereke ein Herz fasste und den erneuten Ausgleich zum 2:2 erzielte. Von hier an sollte der BSV Ruhe ins Spiel bringen. Abermals ein nicht eindeutig regelkonformer Angriff der Dümmlinghauser, endete in einem erneuten Rückstand unserer Dritten unmittelbar zum Pausenpfiff. Mit 2:3 ging es in die Halbzeit.

Halbzeit zwei startete leicht angepasst, denn ein Punktgewinn war bei diesem Spielverlauf mindestens drin. Immer wieder rieb sich Sandro Gereke in der Spitze auf und versuchte den Ausgleich quasi zu erzwingen, hatte jedoch am Ende nicht das nötige Glück. Die Hintermannschaft der Dritten ließ 20 Minuten in Durchgang zwei nichts anbrennen, beide Mannschaften mindestens ebenbürtig. Eine kurzzeitig hitzige Phase beruhigten die Verantwortlichen schnell. Alle Bemühungen unserer Drittvertretung auf schwerem Geläuf sollten vergeblich bleiben, denn ein Doppelschlag in Minute 65 und 68 sorgte für die Entscheidung und dem 2:4 sowie 2:5. Unsere Dritte lief zwar bis zum Abpfiff den Gegner an, hatte am Ende -bei einer absolut disziplinierten Leistung- keine Chance gegen einen guten Gegner in Halbzeit 2 mehr zu holen.

Ein ordentlicher Auftritt, eine gute Integration der neuen Gesichter sowie eine bis zum Ende kämpfende Mannschaft lässt für die kommenden Aufgaben der gestarteten Meisterschaft hoffen. Am Sonntag trifft unserer Dritte zu Hause auf Engelskirchen 2. Anstoß in der Dr. Kind Arena ist um 11:00 Uhr.

 

Nach oben