Erste Herren (Kreisliga B):Lauf geht weiter – Erste Herren gewinnt auch Topspiel gegen Bröltal

Der Lauf unserer Ersten Herren geht weiter: Im Spiel gegen den Verfolger aus Bröltal zeigt unsere Mannschaft erneut eine starke Leistung und gewinnt nach dem Last-Minute-Treffer von Georgios Xanthoulis verdient mit 4:3 (1:2).

Unsere Erste Herren konnte sich - wieder einmal - auf den überragenden Support seiner Fans verlassen

Der spielende Co-Trainer der Bielsteiner, Georgios Xanthoulis, hatte in der Nachspielzeit einer packenden Partie das letzte Wort und schoss den BSV zum sechsten Sieg in Folge. „Wir haben erst ab der zweiten Halbzeit so richtig gezeigt, was wir können. Es macht im Moment einen Riesenspaß, mit der Truppe zu arbeiten. Obwohl uns viele Spieler fehlen, haut sich jeder zu 110 Prozent rein“, freute sich BSV-Coach Thorsten Prangenberg. Zur Pause führte der THB verdient durch Nils Rohlender und Carsten Quost mit 2:1 bei einem Gegentreffer von Manuel Holtz. Die Pausenansprache von Prangenberg zeigte ihre Wirkung. Leandro Del Giudice und Marius Reinelt drehten die Partie nach dem Seitenwechsel, doch zwei Minuten vor dem Ende gelang Nils Rohlender das 3:3. Als sich die meisten mit einem Remis abgefunden hatten, wechselte sich Co-Trainer Georgios Xanthoulis in Günter-Netzer-Manier selbst ein (Prangenberg: „Mit Erlaubnis“) und erzielte den Siegtreffer.

„Wir hätten schon zur Halbzeit höher führen können und ich hatte zu diesem Zeitpunkt nie die Gefahr gesehen, dass wir dieses Spiel noch aus der Hand geben könnten. Die haben uns nach der Pause aber die Butter vom Brot genommen“, erklärte THB-Spielertrainer Bastian Sellau, der wegen einer Verletzung nicht mitwirken konnte, und fügte an: „Wie wir nach dem 3:3 ohne jegliche Absicherung auf deren Tor anrennen, ist mit unbegreiflich. Zu allem Überfluss fangen wir uns dann noch so ein Ei ein.“

Informationen zum Autor

Nach oben