Erste Herren (Kreisliga C):Gute kämpferische Leistung bei Sieg über Hochwald

Nach einer schwachen ersten und einer guten zweiten Halbzeit besiegt unsere Erste die Gäste aus Hochwald am Ende verdient mit 4:3. Manuel Holtz, Patrick Weßel, Jascha Bagherzadeh und Kevin Müller drehen mit ihren Toren einen Zwei-Tore-Rückstand in einen Sieg um.

Nach verschlafener erster Halbzeit besiegt unsere Erste die Gäste aus Hochwald am Ende verdient

Dabei begannen unsere Jungs zunächst ganz gut und erspielten sich vom Anpfiff weg einige gute Möglichkeiten. Dann allerdings wurde Hochwald stärker und kam seinerseits ebenfalls zu einigen guten Chancen. Gerade als Hochwald etwas stärker zu werden schien, leistete ein Gästespieler seiner Mannschaft dann allerdings einen Bärendienst: nach einer Tätlichkeit gegen Kevin Müller erhielt der Gästeakteur die rote Karte. Die Gäste steckten den Platzverweis allerdings sehr gut weg und gingen nach einer knappen halben Stunde sogar in Führung. Nach einer Ecke fanden die Bielsteiner überhaupt keine Zuordnung und kassierten den vollkommen überflüssigen Rückstand. Doch damit nicht genug: nach einem Konter konnten die Gäste unmittelbar vor der Halbzeit auf 2:0 erhöhen. Mit ernsten Blicken ging es in die Halbzeit.

Aus dieser kamen unsere Jungs mit viel Dampf heraus. Die Erste setzte die Gäste aus Hochwald nun früher unter Druck und kam so zu einigen Chancen. Eine der ersten Möglichkeiten nutzte Manuel Holtz mit einem tollen Schuss unter die Latte schließlich zum frühen Anschlusstreffer. Der Treffer gab der Mannschaft weitere Energie. So kam man schnell zum mittlerweile hochverdienten Ausgleich: Patrick Weßel war aus etwa 30 Metern mit einem schönen Lupfer erfolgreich gewesen. Er nutzte dabei einen Fehler des am Boden liegenden gegnerischen Torhüters aus, der von Kevin Müller unter Druck gesetzt wurde und nach einer kleinen Berührung eine Verletzung vortäuschen wollte. Das Spiel gehörte nun endgültig den Bielsteinern, die jetzt nachlegen wollten: nachdem es Patrick Weßel erneut aus der Distanz probiert hatte, prallte der Ball zunächst an die Oberkante der Latte. Von dort fiel er vor die Füße von Jascha Bagherzadeh, der sich die Möglichkeit vollkommen freistehend nicht entgehen ließ und zur 3:2 Führung einnetzte. Erst jetzt gönnten sich unsere Jungs eine kleine Verschnaufspause – das wurde allerdings sofort bestraft. Nachdem man einen Gästeakteur bei einer Ecke erneut sträflich frei gelassen hatte, kam dieser zum Abschluss. Der platzierte Schuss prallte vom Innenpfosten an den Körper von Florian Last und von da ins Tor. Der Gegentreffer machte die Bielsteiner wütender und die Partie wurde hitziger. So durften sich Kevin Müller und ein Akteur der Gäste nicht beschweren, nach einer heftigen Rangelei nur mit Gelb verwarnt worden zu sein. Die Rangelei schien Kräfte freizusetzen bei Kevin, der dem unmittelbar darauffolgenden Freistoß für Hochwald nachlaufen, dem Torhüter den Ball abjagen und zum 4:3 Führungstreffer einschieben konnte. Sieben bange Minuten später pfiff der Schiedsrichter die Partie schließlich ab.

Nach einer Leistungssteigerung in Halbzeit 2 entscheiden unsere Jungs das Spiel am Ende verdient für sich. Der Fluch, gegen Hochwald nicht gewinnen zu können, ist damit dahin. Schon am kommenden Sonntag will man nun nachlegen. Dann trifft man auswärts im Derby auf die Zweitvertretung des VfR Marienhagen. Anstoß ist um 13 Uhr. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung vor Ort.

Bilder

Knifflige Situation: ein Hochwalder Spieler (ganz links) und der am Boden liegende Kevin Müller lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Duell - der Schiedsrichter beließ es bei zwei gelben Karten
Nicht zu beneiden: Dieter Krämer, Schiedsrichter der Partie
Nach oben