Erste Herren (Kreisliga B):Gute Leistung gegen Marienhagen nicht belohnt

Im Spiel gegen Marienhagen zeigt unsere Erste Herren eine gute Leistung, schläft aber bei zwei Standardsituationen und verliert deshalb mit 0:2 (0:0).

Im Wiehler Stadtderby warf Bielstein kämpferisch alles in Waagschale und gab die richtige Antwort auf die 4:5-Niederlage gegen Engelskirchen, wo man eine 4:0-Führung aus der Hand gegeben hatte. Dennoch reichte die Cleverness von Marienhagen aus, um die Partie zu gewinnen. Allerdings schieden beim VfR mit den Defensivspezialisten Michel Hock und Sebastian Räbsch zwei wichtige Stützen verletzt aus. Beide Treffer erzielte Marvin Koch - einmal per Freistoß sowie nach einem Eckball von Nick Schmalenbach. „Von der kämpferischen Leistung und Einstellung her muss ich der Mannschaft ein Kompliment machen. Wir haben bis auf die beiden Tore, die jeweils nach Standards gefallen sind, nicht viel zugelassen“, erklärte Bielsteins Coach Thorsten Prangenberg, dessen Schützling Felix Bröcher im ersten Durchgang einen Strafstoß vergab. „Wir hatten viel Ballbesitz, Bielstein hat auf Konter gespielt und auf Fehler von uns gewartet. Allerdings mussten wir den Sieg mit den Verletzungen teuer bezahlen“, sagte VfR-Coach Markus Hayer.

Nach oben