Erste Herren (Kreisliga B):Hochverdienter Sieg im Derby gegen Drabenderhöhe

Im Derby gegen Drabenderhöhe zeigt unsere Erste Herren eine sehr reife Leistung und gewinnt am Ende hochverdient mit 3:0 (0:0).

Die erste Halbzeit der Partie gestaltete sich recht ausgeglichen. „Zu dem Zeitpunkt war das kein gutes Spiel – von beiden Seiten“, meinte Bielsteins Coach Thorsten Prangenberg. Doch die klareren Chancen schienen in den ersten 45 Minuten die Gastgeber zu haben: „Leider haben wir diese nicht genutzt“, ärgerte sich BV-Trainer Alex Jobi, dem vor allem eine Möglichkeit im Kopf blieb. In der 43. Minute traf Drabenderhöhes Dennis Gerlach den am Boden liegenden BSV-Keeper Jan Böhl und verdaddelte den Ball. „Er wollte unseren Torwart veräppeln. Das hätte das 1:0 sein müssen“, bestätigte auch Prangenberg.

Nach dem Seitenwechsel übten die Bielsteiner vermehrt Druck aus und profitierten in der 65. Minute von einem Stellungsfehler des BV. Marius Reinelt verwandelte zum 0:1. „Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Gäste keine klaren Chancen, doch nach dem Treffer wurde das Spiel ein anderes“, so Jobi. Während sich die Bielsteiner „hinten rein stellten“, standen die Gastgeber offener und boten so mehr Räume. Über zwei Konter bauten die Gäste ihre Führung aus. In der 86. Minute traf Sascha Jonen, ehe der eingewechselte David Kaune den Sack drei Minuten später zumachte. Jobi: „Die Niederlage ist verdient. Wir hätten noch eine halbe Stunde weiterspielen können und hätten trotzdem kein Tor gemacht.“

Nach oben