Erste Herren (Kreisliga C):Hohe Niederlage gegen Wiedenest-Othetal zum Saisonabschluss

Im letzten der Saison trifft unsere Erste auf den Dritten aus Wiedenest-Othetal und verliert nach indiskutabler Vorstellung vollkommen verdient mit 1:7. Allein der eingewechselte Jan Böhl trifft für ganz schwache Bielsteiner Gäste.

Nicht nur das Schuhwerk bereitete unserer Ersten heute in Wiedenest die eine oder andere Schwierigkeit

Dabei fing das Spiel für unsere Erste eigentlich ganz gut an: nachdem sich Martin Hense über die linke Seite schön durchgesetzt hatte, kam Aushilfsstürmer Marcel Nördtling im Zentrum freistehend zum Abschluss. Leider verzog dieser aus aussichtsreicher Position deutlich. Was danach folgte, war schließlich die absolute Frechheit: innerhalb von nur dreißig Minuten fing sich unsere Erste insgesamt fünf an Lächerlichkeit nicht zu überbietende Tore und konnte nach einem Pfostenschuss sogar noch froh sein, zur Pause nicht noch deutlicher zurückzuliegen.

Das Trainerteam fand in der Halbzeit deutliche Worte und ermahnte die Spieler, fortan deutlich aktiver in das Geschehen um die Relegationsplätze einzugreifen. Die Mannschaft beherzigte diese Worte und steigerte sich in der zweiten Halbzeit deutlich. Nichtsdestotrotz fing man sich nach zwei kollektiven Fehlern noch zwei Gegentore. Immerhin: der eingewechselte Jan Böhl konnte mit seinem Tor zwischenzeitlich etwas Ergebniskosmetik betreiben und den Wiedenestern damit etwas den Wind aus den Segeln nehmen. Nach 90 Minuten pfiff der Schiedsrichter die Partie schließlich ab.

Nach einer ganz schwachen Vorstellung muss sich unsere Erste den Gastgebern aus Wiedenest auch in dieser Höhe verdient geschlagen geben. Die Mannschaft wird nun gut vier Wochen pausieren, ehe sie mit hoffentlich neuer Motivation in die neue Spielzeit startet - dann mit einem neuen Co-Trainer. Holger Schulte ersetzt den scheidenden Ronnie Schmidt, der aufgrund einer neu auftretenden privaten Angelegenheit nicht mehr die Zeit findet, seinem Amt ordnungsgemäß nachzugehen. Ronnie, der dem Verein als Spieler und Beisitzer weiterhin erhalten bleibt, möchten wir für seinen tollen Einsatz während der gesamten Saison danken.

Bilder

Gespräch unter Torwartkollegen: Florian Last im Dialog mit Jan Böhl
Genervter Blick: Patrick Weßel war sickig
Nach oben