Erste Herren (Kreisliga C):Kaune verwandelt Arena mit Last-Minute-Treffer in Tollhaus

In einer über weite Phasen dramatischen Partie startet unsere Erste gegen Hoffnungsthal zunächst sehr gut, belohnt sich dann aber lange Zeit für ihr gutes Spiel nicht, ehe Kapitän David Kaune mit einem echten Traumtor in der Nachspielzeit doch noch den knappen, aber hochverdienten Bielsteiner Erfolg klar macht. Patrick Weßel und Kevin Müller erzielen die weiteren Tore für den BSV Bielstein.

Die Bielsteiner starteten furios und erfüllten die Vorgabe des Co-Trainers Holger Schulte nach einem frühen Treffer sehr schnell. Nur fünfundzwanzig Sekunden dauerte es, ehe der Ball das erste Mal im Netz zappelte. Über die Stationen Jascha Bagherzadeh und David Kaune war der Ball zu Patrick Weßel gekommen, der sich aus sechzehn Metern ein Herz nahm und die frühe Führung erzielte. Die Hoffnungsthaler reagierten keinesfalls geschockt und konnten nur drei Minuten später egalisieren. Die Bielsteiner ließen sich allerdings ebenfalls nicht beirren und erzielten nach zehn Minuten auf Vorarbeit von David Kaune in Person von Kevin Müller die schon zu diesem Zeitpunkt hochverdiente Führung. Trotz großer Bielsteiner Dominanz kamen die Hoffnungsthaler kurz vor der Halbzeit nach einem Absprachefehler in der Hintermannschaft zum neuerlichen, schmeichelhaften Ausgleich, der trotz zahlreicher weiterer Möglichkeiten, insgesamt vier Aluminiumtreffern und drei zurück gepfiffenen Toren bis in die Nachspielzeit hinein Bestand hatte. Dann fasste sich der Bielsteiner Kapitän David Kaune nach einem herausgeköpften Ball ein Herz und zimmerte den Ball per Direktabnahme unter die Latte - ein echtes Traumtor! Die Arena verwandelte sich in ein Tollhaus, riesige Jubeltrauben bildeten sich. Zwei Aktionen später war dann Schluss.

Unter dem Strich steht für unsere Jungs ein hochverdienter Sieg zu Buche, der allerdings dramatischer nicht hätte ausfallen können. Die Hoffnungsthaler hielten lange Zeit richtig gut dagegen und schienen unseren Jungs mit ein wenig Glück und Geschick in der Verteidigung endgültig den Zahn zu ziehen. Dann aber fasste sich der Kapitän in der Nachspielzeit ein Herz und sorgte somit dafür, dass die drei Punkte in Bielstein bleiben. Hut ab vor der Leistung dieser Mannschaft! Nächste Woche geht's nach Agathaberg. Dort will man erneut dreifach punkten. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung vor Ort.

Aufstellung
Böhl - Heerling, Pinzke, Kühn (75. Hense) - Bagherzadeh - Gries, Holtz - Bröcher, Weßel (66. Nördtling), Kaune - Müller

Tore
1:0 Weßel (1.), 1:1 (4.), 2:1 Müller (10.), 2:2 (41.), 3:2 Kaune (93.)

Nach oben