Erste Herren (Kreisliga C):Klarer Sieg gegen konterstarke Gummersbacher

Gegen konterstarke Gummersbacher zeigt unsere Erste ein ordentliches Spiel und gewinnt nach einer guten ersten und einer sehr guten zweiten Halbzeit verdient mit 4:2. David Kaune (2), Felix Bröcher und Kevin Müller treffen für den BSV Bielstein.

Unsere Erste zeigte ein gutes Spiel und gewann verdient mit 4:2 gegen den 1. FC Gummersbach

Unsere Erste begann gut und versuchte von Beginn an, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. Zu Beginn hatte man allerdings noch ein wenig damit zu kämpfen, vor dem Spiel keinen einzigen Ball gesehen zu haben. Erst mit dem weiteren Spielverlauf gewann die Mannschaft immer mehr an Sicherheit. So erspielten sich unsere Jungs ab der fünften Minute zahlreiche gute Möglichkeiten. Wie schon in der Vorwoche konnte man dieser aber zunächst noch nicht nutzen. Erst nach einer guten halben Stunde belohnte sich die Mannschaft für ihren hohen Aufwand. Nachdem sein Schuss im ersten Versuch zunächst noch abgeblockt wurde, knallte Kapitän David Kaune den Ball im zweiten Versuch an Freund und Feind vorbei ins kurze linke Eck - das 1:0. Die Freude darüber währte nur kurz. Nur sieben Minuten nach dem Führungstreffer nämlich glichen die Gastgeber nach einem Konter aus. Allerdings hätte der Treffer wegen eines zugegebenermaßen schwer zu sehenden Foulspiels an unserem Verteidiger André Kühn nicht zählen dürfen - der einzige Fehler des ansonsten exzellent pfeifenden Schiedsrichters Dirk Alteweier. Wenig später war Halbzeit.

In der Pause ermunterte das Trainerteam die Mannschaft, weiterhin Gas zu geben. Die beiden Trainer lobten die Mannschaft für ihren bisherigen Auftritt und forderten zugleich eine fortan deutlich konsequentere Chancenverwertung. Es dauerte eine knappe Viertelstunde, ehe die Mannschaft diese Vorgabe umsetzen konnte. Nur sieben Minuten dauerte es, ehe ein Spieler der Gastgeber nach seiner zweiten gelben Karte des Feldes verwiesen wurde. Spätestens ab diesem Zeitpunkt dominierte die Mannschaft das Geschehen, ließ hinten (weiterhin) kaum etwas zu und schoss vorne endlich die Tore. Dabei war es der zuvor im Abschluss etwas unglücklich agierende Felix Bröcher, der den Chancenfluch brach und seine Mannen nach Vorarbeit von Kevin Müller mit 2:1 in Führung brachte - er belohnte sich damit für die vergangenen 180 Minuten, in denen er zwei sehr starke Spiele zeigte und nur im Torabschluss etwas Pech an den Füßen kleben hatte. Das Tor war der Genickbruch für die Gummersbacher, die ihr Glück fortan in Kontern suchten. Die Bielsteiner ließen sich davon nicht beeindrucken, spielten ihren Stiefel herunter und wurden dafür belohnt. Nach schöner Flanke von Patrick Weßel narrte Kevin Müller seinen Gegenspieler zunächst mit einer einfachen Körperenttäuschung. Im Anschluss hatte Kevin alle Zeit der Welt, mit links abzuschließen - das 3:1, gleichbedeutend mit der Vorentscheidung. Dem Kapitän war es schließlich vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen. Konnte der Torhüter den Elfmeter von David Kaune zunächst noch parieren, war dieser im Nachschuss zur Stelle und markierte das 4:1. Nach einem Stellungsfehler kam Gummersbach wenige Minuten später noch zum Anschlusstreffer. Kurz darauf war Schluss.

Unter dem Strich gewinnt unsere Erste ihr Auswärtsspiel in Gummersbach verdient mit 4:2 und belohnt sich nach der ordentlichen Leistung in der Vorwoche endlich wieder mit drei Punkten. Nur im ersten Spielabschnitt verpasste es die Mannschaft, den Sack etwas frühzeitiger zuzumachen. Ansonsten zeigte man ein sehr überlegenes Spiel. Diesen Eindruck will man schon am kommenden Sonntag wieder bestätigen. Dann trifft man zuhause auf Schnellenbach 2. Anstoß ist um 13 Uhr.

Nach oben