Erste Herren (Kreisliga C):Klarer Sieg im Derby gegen Wiehl

Was ein Abend: in einem vor allem in der zweiten Halbzeit einseitigen Spiel besiegt unsere Erste den FV Wiehl 3 auch in dieser Höhe verdient mit 9:1 - die Tore für den BSV Bielstein erzielen Thomas Ren (4), Kevin Müller (2), David Kaune (2) und Patrick Weßel.

Noch lange nach Abpfiff blieben viele Bielsteiner am Sportplatz und feierten den Derbysieg
Noch lange nach Abpfiff blieben viele Bielsteiner am Sportplatz und feierten den Derbysieg

Im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Mohamed Imharraf sollte der erste Sieg her. Gut, dass da der Gegner aus Wiehl kam – so musste der Trainer seine Mannschaft erst gar nicht groß motivieren. Taktisch wieder im bewährten 4-2-3-1-System ausgerichtet und mit einigen verletzungsbedingten Umstellungen im Vergleich zur Vorwoche begann die Erste das Spiel zunächst recht zurückhaltend und wartete den ersten Sturmlauf der Wiehler Drittvertretung erst einmal ab. In dieser Phase war die Mannschaft vor allem darum bemüht, Ruhe in und Spielkontrolle über das Spiel zu bekommen, was ihr in der Folge auch immer besser gelang. Nach etwa 25 Minuten war es dann schließlich Kevin Müller, der einen zu kurz geratenen Rückpass auf einen Wiehler Innenverteidiger erlief, diesen und auch den Torwart umkurvte und den Ball im Rutschen unter die Torlatte bugsierte – die 1:0 Führung. Mit der Führung im Rücken erspielte sich die Mannschaft ein leichtes optisches Übergewicht, musste zugleich aber durch dumme Fouls rund um den Sechzehner immer mal wieder kurzzeitig zittern. Nachdem die Wiehler Freistöße vor allem Richtung Eckfahnen flogen, machten es die Bielsteiner besser: wieder schaltete die Erste blitzschnell um, wieder erkämpfte sie sich einen zu kurz geratenen Rückpass. David Kaune war dieses Mal der Nutznießer und schob locker-lässig zur verdienten 2:0 Führung ein. Kurz darauf war Halbzeit.

Nach der Halbzeit erwarteten die Bielsteiner einen aggressiven Sturmlauf der Wiehler. Weil dieser weitestgehend ausblieb, suchte man sein Glück selbst vermehrt in der Offensive. Nach der gelb-roten Karte für den Wiehler Steven Koch boten sich dafür auch die Räume in der Wiehler Hintermannschaft, die die Bielsteiner nun sehr, sehr clever nutzten. Den Torregen eröffnete der heutige Kapitän David Kaune, der den Ball nach einem tollen Pass Kevin Müllers und dem zögerlichen Herauslaufen des Wiehler Torwarts nur noch einzuschieben brauchte – die Entscheidung. Die Wiehler gaben sich nun auf und wurden von den sehr schön kombinierenden Bielsteinern regelrecht aus der Arena geschossen. Zunächst trug sich der eingewechselte Thomas Ren mit zwei schönen Aktionen in die Torjägerliste ein, was die zahlreichen Fans in die völlige Ekstase trieb. Nachdem Patrick Weßel einen tollen Freistoß von Markus Hense ins Tor geköpft hatte, war es erneut Thomas Ren, der die Wiehler Defensive mit seinem dritten Tor am heutigen Tage endgültig entnervte. Kevin Müller krönte seine Leistung in der 75. Minute, bis die Bielsteiner Defensive schließlich zum einzigen Mal am heutigen Tag nicht hundertprozentig wach war und Michael Noss den Anschlusstreffer erzielen ließ. Die Mannschaft antwortete aber prompt und stellte durch Thomas Ren den hochverdienten 9:1 Endstand her. Zu mehr sollte es nicht mehr reichen, weil der Schiedsrichter letztlich ein Erbarmen mit den Wiehlern hatte und das Spiel abpfiff.

Die Bielsteiner gewinnen das Derby dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung hochverdient und stellen durch den Sieg den Anschluss zum Tabellenmittelfeld wieder her. Großer Dank gilt den zahlreichen Fans, die in der heimischen Dr. Kind Arena richtig tolle Stimmung machten und die Mannschaft über die gesamte Spieldauer nach vorne peitschten.

Aufstellung
Böhl - Bagherzadeh, Pinzke, Hense (78. Holtz), Lange - Gries, Weßel - Kaune, Müller, Strazzanti (67. Nördtling) - Heinzelmann (55. Ren)

Nach oben