Erste Herren (Freundschaftsspiel):Knappe Niederlage gegen DJK Gummersbach

Im zweiten Spiel der Vorbereitung unterliegt unsere Erste der DJK Gummersbach nach großem Kampf knapp mit 2:3. David Kaune und Patrick Weßel treffen für den BSV Bielstein.

In neuen Trikots und mit neuer Aufstellung starteten unseren Jungs in die Partie. Dabei traf man auf einen Gegner, der in der bisherigen Vorbereitung  alle Partien gewonnen (5:2 gegen Wiedenest, 7:1 gegen Frielingsdorf 2) und dabei ausschließlich starke Leistungen gezeigt hatte. Beeindrucken tat das unsere Mannschaft aber kaum. Aus einer stabilen Defensive heraus, setzten die Jungs immer wieder zu gefährlichen Kontern an und kombinierten sich dabei vor allem über die rechte Seite oftmals gefällig nach vorne. So ging man dann auch in Führung: nachdem die Gäste einen Konter zunächst noch ins Toraus klären konnten, schaltete Manuel Holtz blitzschnell und schickte Felix Bröcher mit einem langen Einwurf auf die Reise. Dieser setzte sich im Strafraum stark gegen zwei Gegenspieler durch und sah den mitgelaufenen David Kaune, der schließlich keine Mühe hatte, den Ball volley in die Maschen zu versenken. Am Spiel änderte diese frühe Führung nichts: Gummersbach hatte weiterhin deutlich mehr Ballbesitz, scheiterte aber spätestens am gegnerischen Sechzehner an der vielbeinigen Bielsteiner Abwehr. Nach 20 Minuten hatten die Gummersbacher schließlich genug und probierten es mal mit einem Schuss aus der Distanz. Markus stellte sich in den Schuss und blockte den Versuch mit angelegtem Arm und dem Oberkörper ab. Der Schiedsrichter erkannte darin ein absichtliches Handspiel und entschied auf Elfmeter – eine harte Entscheidung. Der aus dem Spiel heraus komplett abgemeldete Tim Müller ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum 1:1 Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel, in dem die Gastgeber die klareren Chancen hatten und eigentlich in Führung gehen mussten. Weil sie es jedoch nicht taten, ging es mit dem Unentschieden in die Pause.

In der Halbzeit stellte Trainer Mohamed Imharraf, der heute ohne seinen erkrankten Co-Trainer Holger Schulte auskommen musste (gute Besserung an dieser Stelle!), wie bereits vor dem Spiel angekündigt um. Die Bielsteiner agierten nun aus ihrer gewohnten taktischen Formation heraus und stellten die Gäste damit vor große Probleme. Dass die Gastgeber dennoch innerhalb von nur fünf Minuten per Doppelschlag in Führung gehen durften, lag an zwei haarsträubenden Fehlern der Gastgeber. Nach dem Treffer zum 3:1 fingen sich unsere Jungs aber wieder und suchten ihr Heil nun endgültig in der Offensive. Das wurde etwa fünfzehn Minuten vor Schluss belohnt: Patrick Weßel war zur Stelle, nachdem man sich abermals über wenige Stationen gefällig nach vorne kombinieren konnte und der Ball über Umwege schließlich bei Patrick landete. Auch danach probierte die Mannschaft noch einige Sachen – leider aber ohne weiteren Erfolg. Nach 90 Minuten pfiff der ordentliche Schiedsrichter die Partie schließlich ab.

Unter dem Strich steht eine knappe Niederlage, die unter dem Eindruck der vielen ungenutzten Chancen etwas unglücklich erscheint. Nichtsdestotrotz lässt sich auf die gute Leistung aufbauen. Am besten schon in den kommenden Tagen, in denen für unsere Jungs weitere Freundschaftsspiele anstehen. Auf welche Gegner man dann trifft, ist aber noch unklar.

Nach oben