Erste Herren (Kreisliga C):Mannschaft erkämpft Unentschieden und legt Einspruch ein

In einem spannenden Spiel zeigt unsere Erste gegen Frömmersbach große Moral und erkämpft sich - wie schon in der letzten Woche - mit dem Schlusspfiff das 3:3 (1:1) Unentschieden. Sven Wagener (2) und Artur Wolf treffen für den BSV Bielstein, der gegen die Wertung des Spiels Einspruch einlegen wird, weil die Gastgeber einen aus Bielsteiner Sicht nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt haben.

Beide Mannschaften begegneten sich mit offenem Visier und führten auf dem kleinen Platz in Frömmersbach viele intensive Zweikämpfe. Das erste Tor gelang schließlich den Bielsteinern – wenngleich Manuel Holtz dabei leider das eigene Tor traf. Unsere Jungs zeigten sich davon aber unbeeindruckt, schüttelten sich kurz und kamen nach einer guten halben Stunde in Person von Sven Wagener zum verdienten Ausgleich. Dieser sollte lange Zeit Bestand haben, weil beide Mannschaften im zweiten Durchgang kein allzu großes Risiko mehr eingingen – zumindest bis zur 71. Minute. Dann kamen die Bielsteiner doch noch einmal gefährlich vor das gegnerische Tor und trafen nach einem schönen Tor von Artur Wolf zur 2:1 Führung. Leider kamen die Frömmersbacher nur sieben Minuten später zum neuerlichen Ausgleich. Und es kam noch schlimmer: fünf Minuten vor dem Abpfiff gingen die Gastgeber sogar in Führung. In der Folge warfen unsere Jungs noch einmal alles nach vorne und trafen – wie schon in der letzten Woche – in Person von Sven Wagener mit der letzten Möglichkeit zum hochverdienten Ausgleich. Kurz darauf war dann Schluss.

Am Ende müssen sich unsere Jungs gegen einen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte wieder einmal mit einem Unentschieden zufrieden geben. Allerdings wird man gegen die Wertung des Spiels Einspruch einlegen, weil die Gastgeber einen aus Bielsteiner Sicht nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt haben. Wir werden über die weiteren Schritte informieren.

Nach oben