Erste Herren (Homburger Sparkassen-Cup) :Mehr Tiefen als Höhen beim diesjährigen HSC

Hinter unserer Ersten Herren liegt ein durchwachsener Homburger Sparkassen-Cup, in dem man am Ende Sechster wird.

Im ersten Spiel unterlagen unsere Jungs dem VfR Marienhagen mit 0:4, wobei es mit zwei Toren in den letzten zwei Minuten erst am Ende richtig deutlich wurde.

Im zweiten Spiel konnte sich unsere Erste Herren dann gegen Lieblingsgegner TuS Homburg Bröltal steigern und einen wichtigen 1:0 Sieg einfahren - Torschütze war Salvatore Ragusa per Elfmeter (nach Foul an Jan-Luca Wickler).

Im dritten Spiel dann ein wildes Auf und Ab: Gegen den Meister aus Elsenroth geriet man schnell mit 0:2 ins Hintertreffen, kämpfte sich aber noch vor der Pause auf 1:2 heran. Zwei Ballverluste unmittelbar nach der Pause und Mitte der zweiten Halbzeit machten die Hoffnungen auf den Ausgleich aber schnell zu Nichte. Marius Reinelt konnte mit einem Traumfreistoß kurz vor Schluss immerhin noch auf 2:4 verkürzen.

Den Tiefpunkt des diesjährigen Homburger Sparkassen-Cups gab es dann im Spiel um Platz 5: Nach einer sehr ordentlichen ersten Halbzeit und vielen vergebenen Chancen (Stand 0:0) brach man im zweiten Durchgang völlig auseinander und unterlag dem Nachbarn aus Drabenderhöhe mit 1:7.

Damit beendet unsere Erste Herren den HSC 2022 auf dem sechsten Platz.

Informationen zum Autor

Redaktion

Zum Profil