Erste Herren (Kreisliga C):Miserable erste Halbzeit kostet Punktgewinn gegen Asbachtal

Eine schwache erste Halbzeit ist letztlich ausschlaggebend dafür, dass unsere Erste gegen die Sportfreunde aus Asbachtal mit 2:5 verliert. Felix Bröcher trifft doppelt für den BSV Bielstein.

Nach schwacher erster und deutlich besserer zweiter Halbzeit verliert unsere Erste gegen Asbachtal mit 2:5
Nach schwacher erster und deutlich besserer zweiter Halbzeit verliert unsere Erste gegen Asbachtal mit 2:5

Im Rahmen des Saisonabschlusses waren zahlreiche Sponsoren nach Bielstein gekommen – unter anderem, um sich von der sportlichen Leistungsfähigkeit der Ersten zu überzeugen. Dabei sahen die Gäste zu Beginn eine desolate Leistung unserer Mannschaft, die in kaum einer Situation ein Bein auf den Boden bekam und in fast jedem Zweikampf einen Schritt zu spät kam. So gestand man den offensivstarken Asbachtalern während der gesamten ersten Halbzeit viel zu viel Platz zu und konnte sich dank der einfachsten Fehler auch letztlich nicht darüber beschweren, dass man zur Halbzeit bereits mit 0:4 in Rückstand lag.

In dieser verpassten die Trainer ihrer Mannschaft einen echten Einlauf und appellierten an die Ehre der Jungs. Das zeigte Wirkung: wie ausgewechselt kamen die Männer um das Trainerteam Mohamed Imharraf und Ronnie Schmidt aus der Kabine gestürmt. Der Lohn folgte prompt: nach Vorlagen von Patrick Weßel und Kevin Müller war es Felix Bröcher, der je zweimal erfolgreich war. Die Mannschaft hatte nun Lunte gerochen und machte weiterhin Druck. Leider verlor das Aufbäumen in der Folge auch dank einiger Spielunterbrechungen immer mehr an Kraft. Statt den Anschlusstreffer (und womöglich später noch den Ausgleichstreffer) zu erzielen, fing man sich kurz vor Schluss noch ein vermeidbares Gegentor zum 2:5.

Am Ende schlägt sich unsere Erste vor allem selbst. Dass man mit den Asbachtalern nämlich durchaus mithalten kann, zeigte die Mannschaft in Halbzeit 2. Die Möglichkeit, es besser zu machen, hat man erst an Pfingstmontag wieder. Dann trifft man im nächsten Topspiel auf den Tabellenersten Waldbröl. Anstoß ist um 15 Uhr. Die Mannschaft freut sich wie immer über zahlreiche Unterstützung vor Ort.

Bilder

Oft in Überzahl: die Asbachtaler agierten speziell in Halbzeit 1 richtig clever
Die zahlreich anwesenden Zuschauer bekamen in Halbzeit 2 ein deutlich besseres Spiel zu sehen
Nach oben